Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Sie erhalten hier den wöchentlichen Flottenmanagement-Newsletter, der Sie über aktuelle Themen aus dem Flottenmarkt und allen Bereichen des Fuhrpark- sowie Mobilitätsmanagements informiert.

Viel Spaß beim Lesen! Ihr flotte.de - Team
Personalien

Personelle Wechsel im Reifenersatzgeschäft Deutschland von Continental

Die Bereiche OEM Aftersales, Key Account Management und Global Account Erstausrüstung bei Continental erhalten neue Leiter.

Nachrichten

Vorverkauf des ID. Buzz startet

Am Freitag, 20. Mai, hat in Deutschland und den meisten europäischen Märkten der Vorverkauf des neuen ID. Buzz und des ID. Buzz Cargo begonnen. Ob als elektrischer Bus für die Familie, die Freizeit, das Business – oder als Lieferfahrzeug für Unternehmen, der Zero-Emission-Allrounder kann bestellt werden.



Nachrichten

Die neuen BMW 3er

Mit frischen Designimpulsen, einem umfangreich modernisierten Premium-Ambiente und deutlichen Fortschritten in den Bereichen Digitalisierung, Bedienung und Ausstattung setzt die Neuauflage des BMW 3er zur Fortsetzung der weltweiten Erfolgsgeschichte dieser Baureihe an.

Nachrichten

Exklusives Sondermodell zum 20-jährigen Touareg-Jubiläum

Volkswagen feiert 20 Jahre Touareg mit dem Sondermodell Touareg „EDITION 20“, welches ab Mitte Juni 2022 das Modellangebot des Premium-SUV ergänzt. Seine exklusive Ausstattung – u.a. mit einem ausdrucksstarken Außendesign und eleganter Lederausstattung im Innern – ist besonders umfangreich. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2002 hat sich der Oberklasse-Geländewagen zum echten Erfolgsmodell entwickelt. So verzeichnet der innovative Technologieträger bis heute weltweit mehr als eine Million verkaufte Exemplare. Das Sondermodell ist ab sofort bestellbar, die Preise starten ab 77.530 Euro (für V6 TDI mit 170 kW/231 PS1).

Advertorial

Ladeinfrastruktur einfach aufbauen und jederzeit erweitern: mit dem Bundle von reev und ABL

Auf der Flotte! Der Branchentreff! präsentieren reev und ABL am Gemeinschaftsstand F17-F19 ihr gemeinsames Produkt: intelligente Software mit leistungsstarker Hardware in einem Bundle. Die abgestimmte Gesamtlösung ermöglicht intelligentes Laden für Unternehmen in jeder Größe. Und durch die bereits vorkonfigurierte Wallbox und das intuitiv bedienbare Online-Betreiberportal, besonders einfach und zuverlässig. Dank der Vorkonfiguration erfolgt die Installation der Ladestationen um ein Vielfaches einfacher und schneller. Das reev Dashboard ermöglicht die Steuerung und Verwaltung der Ladeinfrastruktur – und so die Auswertung des Nutzerverhaltens und die Abrechnung der Ladevorgänge.Die Ladeinfrastruktur ist zudem jederzeit erweiterbar. Denn Unternehmen beginnen, laut reev CEO Eduard Schlutius, meist mit einer geringen Anzahl an Ladepunkten und installieren dann - teilweise im Monatstakt - neue Ladestationen. „Das empfehlen wir auch. Unsere Ladelösung wächst mit der Nachfrage. Genau dafür wurde die reev Software auch entwickelt – skalierbar, damit die Ladeinfrastruktur jederzeit modular erweitert werden kann.“, erklärt Schlutius.  Dienstwagen zuhause laden als Schlüsselfaktor Die längsten Standzeiten von eAutos entstehen zuhause und im Büro. Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer-Instituts finden knapp 60% der Ladevorgänge zuhause statt. Deshalb sind, neben Ladestationen im Betrieb, vor allem Lademöglichkeiten zuhause der Schlüssel für eine flächendeckende und nutzerfreundliche Ladeinfrastruktur. Durch die Bereitstellung heimischer Ladestationen steigern Unternehmen die Effizienz und Einsatzfähigkeit ihrer eFlotte. Dabei profitieren sie auch finanziell, da private Ladevorgänge in der Regel wesentlich günstiger sind als öffentliche. Die Ladekosten werden insgesamt reduziert. Mit dem reev Dashboard können die privaten Ladevorgängen der DienstwagenfahrerInnen rechtssicher über den Arbeitgeber abgerechnet werden. Verschiedene Lizenzmodelle für unterschiedliche BedürfnisseUm spezifisch auf die Bedürfnisse der Unternehmen einzugehen, ist die Software in den Softwarelizenzen Compact und Pro erhältlich. Mit Compact erhalten Betreiber der Ladeinfrastruktur umfangreiche Funktionen zum Monitoring über mehrere Standorte, etwa Zugangskontrolle, Nutzergruppenverwaltung und die reev App für FahrerInnen. Pro erweitert diesen Funktionsumfang noch einmal und ermöglicht zusätzlich die vollautomatisierte Abrechnung von Ladevorgängen, Ladetarifmanagement und öffentliches Laden. Somit kann über das reev Dashboard mit der Pro Lizenz auch kostenpflichtiges Laden im halb-öffentlichen Raum angeboten werden.Die Lizenzen ermöglichen darüber hinaus seit kurzem die Nutzung der reev THG-Quoten. Durch die neue Funktion können Fuhrparkbetreiber mit der reev Software zusätzliche Einnahmen generieren. Die Compact Lizenz ermöglicht die Einnahmen von aktuell 300€ pro eFahrzeug, während Betreiber mit der Pro Lizenz bei öffentlich zugänglichen Ladestationen zusätzliche Einnahmen von 15 Cent für jede geladene kWh generieren.  Sie interessieren sich für die reev Ladelösung? Kontaktieren Sie reev per eMail: info@reev.com oder lassen Sie sich persönlich auf dem Messestand beraten:ABL+reev: Stand F17 - F19 

Nachrichten

Deutschland sichert sich Pole Position beim autonomen Fahren

Der Bundesrat beschließt Verordnung zum autonomen Fahren. Damit ist Deutschland weltweit das erste Land mit vollumfänglichem Rechtsrahmen.

Nachrichten

5 Tipps, um den Kraftstoffverbrauch von Flotten zu senken

Kraftstoff macht den Großteil der Betriebskosten eines Fuhrparks aus. In Zeiten, in denen die Preise dafür Rekordwerte erreichen, ist es für Fuhrparkmanager wichtiger denn je, diesen Faktor im Blick zu behalten und nach Möglichkeiten zu suchen, den Verbrauch effizient zu verringern. Sonst können die Gesamtbetriebskosten schnell aus dem Ruder laufen. Zudem ist ein niedrigerer Verbrauch nicht nur kosten-, sondern auch umweltschonend. Klaus Böckers, Vice President Nordics, Central and Eastern Europe bei Geotab, verrät deshalb fünf Tipps, wie sich der Kraftstoffverbrauch langfristig und nachhaltig senken lässt.



Nachrichten

CO2 Flottenemissionen: Pkw top, Nutzfahrzeuge flop?

Dass Road2Zero Dashboard von Dataforce zeigt, dass der europäische Pkw Gesamtmarkt aktuell keine Probleme mit den CO2 Zielvorgaben der EU hat. Der CO2 Ausstoß bei den leichten Nutzfahrzeugen liegt allerdings noch über dem Ziel. Besonders die großen Nutzfahrzeuge zehren am Durchschnitt.



Nachrichten

Mehr E-Automodelle und jetzt Gebrauchtwagen im Abo bei LeasePlan

Auto-Abo-Angebote boomen. Um die Nachfrage nach kurzfristiger Mobilität bedienen zu können, hat LeasePlan sein Programm AboCar nun um weitere E-Auto-Modelle und auch Gebrauchtwagen erweitert.

Nachrichten

Apple Music in einer Vielzahl von Audi-Modellen

Audi integriert den Premium-Streamingdienst Apple Music in das Infotainmentsystem ausgewählter Modelle. Dadurch können Kund_innen mittels Internet-Datenanbindung im Fahrzeug direkt und intuitiv über das Multi Media Interface (MMI) auf die abonnierten Dienste zugreifen. Abonnent_innen von Apple Music können über diese nahtlose Integration ihre Lieblings-Songs abrufen und neue Musik entdecken.



Nachrichten

Sechs neue Euromaster-Partner und eine Vertragsverlängerung

Sechs neue Partner haben entschieden, ihre unternehmerische Zukunft gemeinsam mit Euromaster zu gestalten. Ein Unternehmen bleibt weitere fünf Jahre.

Nachrichten

Stellantis &You: Geschäft mit Auto-Abos wächst

Große Auswahl und transparente Preise ohne lange Bindung und Wartezeiten: Immer mehr Kundinnen und Kunden in Deutschland interessieren sich für das unkomplizierte und flexible Auto-Abo von Stellantis &You, Sales and Services, dem Niederlassungsnetzwerk von Stellantis. „In den letzten beiden Jahren seit dem Start unserer Abo-Plattform ist unser Umsatz im Bereich Rent und Abo um 245 Prozent gestiegen, im ersten Quartal 2022 lagen die Erlöse 90 Prozent über dem Vorjahreszeitraum“, sagte Christian Adolphi, Marketingleiter Stellantis &You in Deutschland: „Es gibt zunehmend mehr Menschen, die weniger kaufen, aber mehr nutzen wollen. Unser Abo ist die Antwort darauf, mit der Abo-Plattform haben wir ein Kundenbedürfnis befriedigt.“ 



Nachrichten

EasyPark und Renault gehen neue Partnerschaft für automatisiertes Parken ein

Die EasyPark-App wird ab sofort in das Infotainment-System des neuen Renault Megane E-Tech Electric integriert und bietet verschiedene neue Funktionen für ein besseres Fahrerlebnis.

Nachrichten

Erweiterte Volvo Cars App vereinfacht das Laden von Elektrofahrzeugen

Volvo Cars macht das Aufladen seiner Elektrofahrzeuge jetzt noch einfacher: Der schwedische Premium-Automobilhersteller integriert Plugsurfing in die Volvo Cars App. Mit der Erweiterung um das Ladenetzwerk erhalten Nutzer nun Zugang zu mehr als 270.000 Ladepunkten in Europa direkt über die Volvo Cars App. Auch der Bezahlvorgang wird schnell und unkompliziert direkt über die Smartphone-App der Volvo Fahrer abgewickelt.



Nachrichten

Dieselfuhrpark vs. Elektrofuhrpark - ein Kostenvergleich

me energy gibt im Whitepaper sowie in einem Webinar am 10. Juni, 11:00 Uhr, Enstscheidungshilfen für die Fuhrparkumstellung von Diesel zu Elektro.

Nachrichten

EV Readiness Index 2022 von LeasePlan

Der EV Readiness Index 2022 von LeasePlan analysiert, wie gut 22 europäische Länder auf den Umstieg auf Elektrofahrzeuge eingestellt sind. In Deutschland kommt mittlerweile auf jedes in 2021 registrierte E-Auto eine Ladestation. Gut sieht es auch bei den Schnellladestationen aus.



Nachrichten

INVERS OEM Integrations verbindet Fahrzeuge ohne zusätzliche Hardware

Invers stellt seine neue Lösung OEM Integrations vor. Mit ihr können Mobilitätsdienstleister schnell und einfach auf Daten aus Fahrzeugen verschiedener Marken und Modelle zugreifen, die über eine werkseitig eingebaute Telematik verfügen. Die neue hardwarefreie Lösung verbindet Fahrzeuge mit dem Ökosystem von Invers und bietet Entwicklern normalisierte Daten über eine einheitliche Schnittstelle: die Invers OneAPI. OEM Integrations integriert die APIs mehrerer großer Automobilhersteller sowie Moped-, Kick-Scooter- und E-Bike-Marken. Mit OEM Integrations können Anbieter von Mobilitätsdiensten die Verwaltung softwaredefinierter Flotten vereinfachen und Entwickler von aufwändiger API-Wartung befreien.

Nachrichten

C-Klasse ab Werk auf Continentals PremiumContact 6 und EcoContact 6

Die Continental-Reifen PremiumContact 6 in 18 Zoll sowie EcoContact 6 (Bild) in 17 Zoll erhalten Erstausrüstungsfreigaben für die Mercedes-Benz C-Klasse. Ein breites Angebot an Sommer-, Winter- und Ganzjahresreifen ist zudem im örtlichen Reifenfachhandel erhältlich.



Recht

Bundesrat macht den Weg frei für Zulassung von autonom fahrenden Autos

In Deutschland können bald Fahrzeuge mit autonomer Fahrfunktion zugelassen werden. Die Länder haben der „Verordnung zur Regelung des Betriebs von Kraftfahrzeugen mit automatisierter und autonomer Fahrfunktion und zur Änderung straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften“ im Bundesratsplenum am 20. Mai 2022 zugestimmt. Sie haben ihre Zustimmung allerdings an eine Reihe von Änderungsmaßgaben geknüpft.

Recht

Stadt haftet nicht für ein im starken Sturm umgestürztes Baustellenschild

Stürme mehren sich und mit ihnen auch die Schäden, auch an geparkten Fahrzeugen. Dabei stellt sich die Frage, wer dafür haftet, an wen kann man sich wegen Schadensersatz wenden? Für eine Haftung muss man aber ein Verschulden nachweisen können, jemand muss gegen seine Pflichten verstoßen haben. Dazu könnten auch Verkehrssicherungspflichten der Stadt gehören. Allerdings sind die Anforderungen an die Sicherung von Baustellenschildern nicht an Extremfällen orientiert.



Recht

Entziehung der Fahrerlaubnis bei Epilepsie

Im Falle einer Epilepsie liegt die Fahreignung für Fahrzeuge der Gruppe 2 ausnahmsweise nur dann vor, wenn eine Anfallsfreiheit von 5 Jahre besteht und keine Antiepileptika mehr eingenommen werden müssen.

RSS Meldungen

mehr

Flotte.de und der Betreiber dieser Seite möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.