FRAGE:

Sie schreiben, dass jeder Dienstwagen das mehrsprachige Formular des Europäischen Unfallberichts mitführen soll. Ich habe soeben bei unserem Versicherer angefragt und mir wurde gesagt, dass dieses Formular nicht rechtlich anerkannt sei und auch nicht mehrsprachig wäre, sondern immer nur in der jeweiligen Landessprache, in dem Fall für uns nur in Deutsch bereitgestellt werden kann.

ANTWORT:

Da der Europäische Unfallbericht in der Tat immer nur in einer Sprache verfasst ist, kann es bei »internationalen« Verkehrsunfällen zu Schwierigkeiten beim Ausfüllen kommen. Um die Aufnahme des Unfallschadens zu erleichtern, hat der Europäische Versicherungsverband einen einheitlichen Unfallbericht gestaltet, der inhaltlich und grafisch europaweit völlig identisch ist. Deshalb sollte man sich eine Broschüre mit fremdsprachigen Ausfüllhilfen bei Auslandsfahrten mitnehmen. Sie können eine entsprechende Broschüre mit Übersetzungen in Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch und Ungarisch hier kostenlos herunterladen.

Das deutschsprachige Formular „Europäischer Unfallbericht“ können Sie hier als PDF-Datei downloaden.