Der Markt für Elektroautos wächst rasant, hiervon profitiert auch der schwedische Hersteller. Seit 2020 ist die noch junge Marke auf dem deutschen Markt aktiv. Auf die ersten Auslieferungen des Polestar 2 im Sommer folgte im August die Eröffnung des ersten Polestar Spaces Deutschlands in Düsseldorf vor genau zwei Jahren. Pünktlich zum Jubiläum nahm der 30.000 Probefahrer hinter dem Lenkrad der vollelektrischen Fließheck-Limousine Platz und unterstrich somit den Erfolg des digitalen Direktvertriebsmodells des Unternehmens, das durch physische Retail Standorte unterstützt wird, in denen die Kundinnen und Kunden die Elektroautos ohne Verkaufsdruck erleben und Probe fahren können. 

„Wenn wir den Umstieg auf Elektromobilität vorantreiben wollen, müssen wir gezielt auf die Menschen zugehen und den Zugang zum Thema vereinfachen. Wir wollen nicht nur überzeugen, sondern begeistern und dies gelingt am besten, indem sie unsere Fahrzeuge selbst erleben.“ – Willem Baudewijns, Managing Director Polestar Deutschland

In den Polestar Spaces in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart können ebenso wie in neun Testdrive Hubs per Klick über die Webseite Probefahrten vereinbart werden. Hinzu kommen Events sowie die deutschlandweite Roadshow. Die Probefahrt Termine sind häufig Wochen im Voraus ausgebucht, insbesondere an den Wochenenden. Um das Angebot kontinuierlich zu erweitern, plant Polestar nun mit Bochum die nächste Expansion.

Auf sieben Polestar Spaces folgte Anfang des Jahres bereits die erste Polestar Destination in Leipzig. Als Ergänzung zum Retailkonzept sind die Destinations an größeren, leicht zugänglichen Standorten etwas außerhalb der Stadt angesiedelt, etwa an Einkaufszentren. Auch in Bochum fiel die Wahl auf das beliebte Shoppingcenter „Ruhr Park“ inmitten des Ruhrgebiets, um an den Erfolg von Leipzig anzuknüpfen. Die Eröffnung ist voraussichtlich für Mitte September geplant.

Die Nachfrage nach E-Autos und somit Testfahrten ist gerade in den vergangenen Wochen noch weiter gestiegen. Das Ruhrgebiet als dicht besiedelte Region weist enormes Potenzial aus. Viele Besucher reisen aus den Ruhr Metropolen an, bestätigte auch der Polestar Space Düsseldorf und freut sich über weitere Sichtbarkeit für die Marke in der Region.