Die BLG-Gruppe hat ihren Automobillogistikstandort Dodendorf in der Magdeburger Börde vergrößert. Mit einer zusätzlichen Fläche von 95.000 Quadratmetern stehen dem Inlandterminal nun insgesamt 230.000 Quadratmeter für etwa 11.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge zur Verfügung. Das neue Areal wird exklusiv von Hyundai Motor Deutschland für das Gebrauchtwagengeschäft genutzt. Dazu der Präsident von Hyundai Motor Deutschland, Wang Chul Shin: „Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit unserem langjährigen Partner BLG LOGISTICS neue Lager- und Aufbereitungsbereiche errichten können, die aufgrund des anhaltenden Wachstums von Hyundai Motor Deutschland erforderlich sind. Beide Unternehmen werden gemeinsam nachhaltige Synergien im sich schnell verändernden Automobilmarkt schaffen und davon profitieren.“

 

Andrea Eck, Vorstand für den Geschäftsbereich AUTOMOBILE bei der BLG-Gruppe, die ihren Hauptsitz in Bremen hat, betont: „Der Inlandterminal Dodendorf liegt verkehrstechnisch günstig in der Nähe der Autobahnen A14 und A2. Dadurch und durch die vorhandene Bahnanbindung ist dies ein idealer Standort, den wir mit der erfolgreichen Erweiterung noch stärker in unser Terminalnetzwerk integrieren wollen.“

 

Der BLG-Geschäftsbereich AUTOMOBILE ist der führende Technik- und Logistikdienstleister für die internationale Automobilindustrie. BLG LOGISTICS bietet auf sämtlichen Verkehrswegen – Schiene, Straße und Wasser – die komplette Leistungskette vom Hersteller bis zum Endkunden an. Fast fünf Millionen Fahrzeuge wurden 2020 im gesamten Netzwerk umgeschlagen, transportiert oder technisch bearbeitet.

 

Die Ergänzungsfläche am Standort Dodendorf war 2020 gekauft und in den vergangenen Monaten speziell befestigt und technisch ausgestattet worden. Es ist bereits die zweite Erweiterung des Terminals. 2019 hatte BLG eine Fläche von 75.500 Quadratmetern erworben. Sämtliche Neu- und Gebrauchtfahrzeuge unterschiedlicher Hersteller können auf dem Gelände nicht nur gelagert, sondern zukünftig in einer eigenen Werkstatt auf Kundenwunsch aufbereitet und bearbeitet werden. Außerdem befindet sich ein BLG AutoTransport-Stützpunkt auf dem Terminal, von dem aus die Fahrzeuge per Lkw zum Handel transportiert werden können.