Die im Frühjahr vorgestellte neue Kia-Designsprache „Opposites United“ (Vereinte Gegen­sätze) prägt die Optik und den Charakter des neuen Kia Sportage. Die ersten Bilder deuten auf einen selbstbewussten und innovativen Auftritt hin, der eine Hommage an die Perfektion und Schlichtheit der Natur mit der neuen Designrichtung der Marke verbindet.

Kraftvolles Außendesign, innovatives Interieur

Der neue Sportage präsentiert sich mit einer muskulösen Haltung und einer kraftvollen, eleganten Silhouette. Zu den auffallenden neuen Details gehören scharfe Charakterlinien, die die Oberflächen strukturieren. Ein markantes Statement setzt auch die Front mit einer detailreichen schwarzen Kühlergrillgrafik, die sich über die ganze Breite des „Gesichts“ zieht. Am Heck fallen die kräftigen Schulterlinien sanft ab und münden in schlanke Tag­fahrleuchten, die das neue Kia-Logo und den Sportage-Schriftzug flankieren.

Die Skizze des Interieurs zeigt einen fahrerorientierten Raum mit mutigem Design, hoher Materialqualität und innovativen Technologien. Ein Blickfang ist hier das formschöne, gekrümmte Display.

„Inspiriert von unserem Ethos, in dem Natur und Modernität zusammenkommen, hinterfragt der neue Sportage Designnormen mit einem gleichermaßen abenteuerlichen wie zeit­gemäßen Exterieur und einem bis ins Detail schönen, wegweisenden Interieur“, sagt Karim Habib, Senior Vice President und Chefdesigner von Kia. „Wir wollten mit dem neuen Sportage nicht nur einen Schritt nach vorn machen, sondern auf ein völlig anderes Niveau innerhalb der SUV-Klasse vordringen.“