Jaguar schließt sich dem Ziel der Bundesregierung, mit Hilfe eines Umweltbonus den Absatz neuer und junger gebrauchter Elektrofahrzeuge zu fördern, an. Schließlich hat das Unternehmen mit dem vielfach und weltweit mit höchsten Auszeichnungen und Preisen prämiertem Performance-SUV I-PACE in punkto Design, Raumkonzept und Antriebstechnologie einen neue Standards setzenden Stromer im Angebot.

Um in den vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) neu gefassten förderungsfähigen Bereich zu gelangen, hat Jaguar den Listenpreis des Basismodells I-PACE EV400 S (20 MY) auf unter 65.000 Euro (netto) gesenkt. Er bezieht sich auf den reinen Listenpreis ohne etwaige Sonderausstattungen.

Der Umweltbonus setzt sich je zur Hälfte aus dem durch den Halter online zu beantragenden Bundesanteil [2.500 €] und dem Herstelleranteil am Umweltbonus [2.500 € (netto) / 2.975 € (brutto)] zusammen – macht in Summe 5.475 Euro.

Auch für einen jungen Gebrauchtwagen des Typs I-PACE EV400 S (20 MY) kann der zweite Halter die Förderprämie beantragen, sofern das Fahrzeug nicht bereits zum Beispiel in einem anderen Land gefördert wurde. Zugleich darf das Datum der Erstzulassung nicht länger als zwölf Monate zurückliegen und die Laufleistung 15.000 Kilometer nicht überschritten haben. Die Kalkulation erfolgt auf Basis von maximal 80 Prozent des Netto-Neuwagenpreises, was laut BAFA-Liste den Preis für einen jungen gebrauchten Jaguar I-PACE (20 MY) auf knapp unter 52.000 Euro drückt.