Während die Koreaner den Kleionwagen im Frühjahr bereits von außen gezeigt haben, gewähren sie nun erstmals einen Blick in den Innenraum. Zentrales Element ist ein 10,25 Zoll großes Display auf dem Armaturenbrett. Ebenfalls digital ausgeführt ist das neue Zentralinstrument.

Hyundai verspricht für sein zweitkleinstes Modell einen im Vergleich zum Vorgänger dynamischeren Charakter sowie mehr Platz im Innenraum. Vor allem der Kofferraum soll mit 351 Litern eine für diese Klasse überdurchschnittliche Größe bieten.

Für den Vortrieb stehen zum Marktstart drei Motoren zur Wahl. Basis ist ein 62 kW/84 PS starker Vierzylinder-Benziner, der ausschließlich mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe zu haben ist. Außerdem steht ein 1,0-Liter-Dreizylinder in zwei Ausbaustufen zur Verfügung. Als 74 kW/100 PS-Variante ist er wahlweise mit Sechsgang-Schaltgetriebe oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. Die 88 kW/120 PS starke Version verfügt zum Spritsparen über ein 48-Volt-Mildhybridsystem.