Bei der T6-Recharge-Variante wird ein per Kompressor und Turbo aufgeladener, 186 kW/253 PS starker Benzin-Direkteinspritzer mit einem E-Motor mit 65 kW/87 PS kombiniert. Zusammen kommen beide Triebwerke auf eine Systemleistung von 251 kW/340 PS und ein maximales Drehmoment von 590 Nm. Die elektrische Reichweite beträgt bis zu 59 Kilometer, elektrisches Fahren ist bis Tempo 125 möglich. Der Teilzeitstromer kostet ab 67.600 Euro und ist damit 3.000 Euro günstiger als die entsprechende T8-Variante und 17.250 Euro günstiger als das Polestar-Modell.

Außerdem elektrifizieren die Schweden nun auch den Einstiegsbenziner ihres Mittelklasse-SUV. Der 145 kW/197 PS starke, B4 genannte Otto (ab 46.300 Euro) verfügt über ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System, das den Verbrauch um bis zu 15 Prozent reduzieren soll. Damit verfügen die drei angebotenen Benziner sowie zwei der vier erhältlichen Diesel des XC60 über diese Spritspartechnik.