Der französische Autobauer bietet den neuen Peugeot e-Expert mit zwei verschiedenen Batteriegrößen an. So kann sich der Fahrer für eine auf sein Gewerbe zugeschnittene Reichweite entscheiden. Mit der 50 kWh starken Batterie erzielt der e-Expert eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern nach WLTP1. Die größere Batterie hat eine Leistung von 75 kWh und kommt auf eine Reichweite von 300 Kilometern nach WLTP1.

Steffen Raschig, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland: „Nach dem Peugeot Partner Electric und Peugeot Boxer Electric präsentieren wir ab sofort auch den Peugeot Expert als vollelektrische Version. Damit bieten wir alle leichten Nutzfahrzeuge auch mit Elektromotor an. Insgesamt stellen wir derzeit bereits acht Modelle von Peugeot mit Elektromotorisierung zur Verfügung.“

Nachhaltig im Berufsverkehr Schon der Expert setzte kürzlich ein Zeichen in Zeiten steigenden Umweltbewusstseins. Der Expert erfüllt als Kombi bereits heute die strenge Abgasnorm Euro 6d-ISC, die erst 2021 in Kraft tritt. Mit der elektrifizierten Variante, dem e-Expert, geht die Löwenmarke nun einen Schritt weiter. Das Modell mit Elektromotorisierung ermöglicht einen emissionsfreien Lieferverkehr, der vor allem in Ballungsgebieten immer wichtiger wird. Der neue e-Expert ermöglicht es Gewerbetreibenden somit auch in Städte einzufahren, die nur vollständig elektrifizierte Fahrzeuge zulassen. Die Markteinführung des Peugeot e-Expert startet im zweiten Halbjahr 2020. 1 WLTP-Zyklusdaten werden aktuell validiert.