Mazda plant eine neue Architektur für größere Modelle, bei der ein völlig neu entwickelter Reihensechszylinder zum Einsatz kommen soll. Offiziell haben die japanischen Autobauer das Zukunftsprojekt in ihrem Quartalsbericht angekündigt. Demnach sind ein Skyactiv-Diesel der zweiten Generation sowie ein Skyactiv-X-Benziner in diesem Format geplant. Skyactiv-X vereint dank Kompressionszündung in einem Motor die Vorteile von Otto- und Dieselprinzip, was unter anderem Effizienzvorteile mit sich bringt. Die voraussichtlich auf Heckantrieb ausgelegte Architektur soll mit Allrad-, 48-Volt-Hybrid- und Plug-in-Hybridsystem kombinierbar sein. Zum Einsatz kommen könnte der Sechsender mit einem Zylindermaß von vermutlich 500 Kubikzentimeter unter anderem in Neuauflagen des Mazda6, CX-5, CX-9 sowie einem künftigen Sportwagen.