Autofahren ist nicht ganz ungefährlich. Vor allem bei zu hohen Geschwindigkeiten. Das größte Risiko bei überhöhtem Tempo auf Autobahnen geht nach Meinung der Deutschen vom Drängeln aus. Bei einer Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) nannten 70 Prozent der Teilnehmer das zu nahe Auffahren als besonders gefährlich. 57 Prozent glauben, dass vom Spurwechsel ein hohes Risiko ausgeht, 48 Prozent halten Stauenden für eine wichtige Gefahrenquelle für Schnellfahrer auf Autobahnen.

Für Landstraßen ergibt sich ein anderes Bild. Dort halten 73 Prozent der Befragten das Überholen in Kombination mit überhöhter Geschwindigkeit für besonders riskant. Kurven sind in den Augen von 59 Prozent ein besonderes Risiko für schnelle Fahrzeuge. Mit 29 Prozent folgt der Wildwechsel auf Rang drei.