Zur THE TIRE COLOGNE 2022 beteiligen sich rd. 300 ausstellende Unternehmen und Marken aus 35 Ländern, davon rund 66 Prozent aus dem Ausland. Die stärksten internationalen Beteiligungen kommen aus Italien, Indien, China, Türkei und den Niederlanden.In den Hallen 6, 7 und in Bereichen der Halle 8 präsentieren sich die Reifenhersteller, der Reifengroßhandel und die Felgenhersteller. Hier zeigen unter anderen die führenden Reifenanbieter CONTINENTAL REIFEN DEUTSCHLAND GMBH, PIRELLI DEUTSCHLAND GMBH, HANKOOK REIFEN DEUTSCHLAND GMBH, MICHELIN REIFENWERKE AG & CO. KGAA und die FALKEN TYRE EUROPE GMBH ihr Leistungsspektrum. Namhafte Unternehmen im Rädersegment sind unter anderen SUPERIOR INDUSTRIES LEICHTMETALLRAD, BORBET VERTRIEBS GMBH oder die BBS AUTOMOTIVE GMBH. Aus dem Reifen- und Räderhandel sind beispielsweise die INTERPNEU HANDELSGESELLSCHAFT MBH, INTER-SPRINT BANDEN B.V., VAN DEN BAN AUTOBANDEN B.V. oder die DELDO AUTOBANDEN NV in Köln vertreten. Die Themen KFZ-Services und Werkstattbedarf werden in der Halle 8 konzentriert. Hier sind Unternehmen wie SCHRADER TPMS SOLUTIONS, HAMATON GMBH, HUF BAOLONG ELECTRONICS, ATEQ TPMS TOOL oder auch WEGMANN AUTOMOTIVE GMBH im Mai am Start. Die Segmente Runderneuerung und Altreifenverwertung werden in der Halle 7 präsentiert. Zu den hier teilnehmenden Anbietern gehören CARL ZEISS NEROFORCE GMBH, MATTEUZZI S.R.L., TRM SRL und VMI HOLLAND BV.Nachhaltigkeit – das zentrale Thema der THE TIRE COLOGNE 2022Nachhaltigkeit wird das zentrale Thema der THE TIRE COLOGNE sein, das sich zum einen natürlich auf den Ständen der teilnehmenden Unternehmen widerspiegelt und zum anderen auch im Eventprogramm der Veranstaltung auf vielfältige Weise abgebildet wird. So widmet sich die Global Retreading Conference (GRC) des europäischen Runderneuerungsverbandes BIPAVER beispielsweise in einer Podiumsdiskussion dem Stellenwert und dem Förderbedarf der Runderneuerung als tragende Säule der Kreislaufwirtschaft im Reifenbereich, sowie der geplanten Einführung eines Reifenlabels für schwer runderneuerte LKW- und Bus-Reifen. Die Veranstaltung findet am ersten Messetag, 24. Mai 2022, von 13:00 bis 18:00 Uhr im Congress-Centrum Nord statt.Das TIRE Recycling Forum am 25. Mai 2022 auf der TIRE Stage in Halle 6, organisiert von der Fachzeitschrift Tyre & Rubber Recycling in Zusammenarbeit mit der Koelnmesse, widmet sich in zwei Sessions dem Thema Nachhaltigkeit. Session 1 von 12:00 bis 13:20 Uhr trägt den Titel "The Role of Recycling in Tyre Manufacturing Sustainability" (Die Rolle des Recyclings bei der Nachhaltigkeit in der Reifenherstellung) und behandelt die zunehmende Bedeutung der Nachhaltigkeit für die neuen Reifenhersteller und die Schlüsselrolle, die das Recycling in dieser Hinsicht spielt. Session 2 von 13:40 bis 15:00 Uhr steht unter dem Titel "Developing Technologies and Future Prospects in Tyre Recycling" (Neue Technologien und Zukunftsperspektiven im Reifenrecycling). Namhafte Referenten erörtern die Bedeutung der neuesten Entwicklungen in der Reifenrecyclingtechnologie für die gesamte Marktlandschaft.In der Sonderschau „Boulevard of Sustainability“ auf dem zentralen Messeboulevard wird der nachhaltige Lebenszyklus des Reifens ins Rampenlicht gestellt. Unterstützt wird die Sonderschau unter anderen von den Unternehmen Pirelli, Kraiburg und Kurz Karkassenhandel und der Technischen Universität Chemnitz.Auch die Aktionsfläche der ZARE (Zertifizierte Altreifen Entsorger) in Halle 7 zur Altreifenentsorgung passt perfekt in den Themenkomplex Nachhaltigkeit. Unter dem Titel Altreifen-Entsorgung – wie funktioniert das eigentlich?“ demonstriert die ZARE-Aktionsfläche live, wie eine richtige, nachhaltige Altreifenentsorgung ablaufen muss. Die Termine: 24.05.2022, 11:00 - 11:20 Uhr; 24.05.2022, 15:00 - 15:20 Uhr; 25.05.2022, 11:00 - 11:20 Uhr und 25.05.2022, 15:00 - 15:20 Uhr.Aber auch die Themen Digitalisierung oder Flottenmanagement spielen in diesem Jahr eine wichtige Rolle. Die „TIRE Stage“ in Halle 6 ist die Bühne, auf der viele der branchenrelevanten Themen gespielt werden: Neben dem bereits genannten Recycling Forum zum zentralen Messethema „Nachhaltigkeit“ werden hier in Kooperation mit Partnern beispielsweise auch die Themen „Flottenmanagement“ oder „Digitalisierung“ in Sessions behandelt und diskutiert. Das gesamte Programm der TIRE Stage wird live gestreamt und steht zudem im Nachgang als Video On Demand auf der Website der THE TIRE COLOGNE zur Verfügung.So findet am Nachmittag des ersten Messetages das TIRE Fleet Forum mit Vorträgen und Talkrunden in der Zeit von 14.00 Uhr bis 17:00 Uhr auf der TIRE Stage statt. Wie bereits 2018 wird der ETM Verlag 2022 ein spezielles Flotten-Forum mit interessanten Fachvorträgen und Podiumsdiskussion für Flottenmanager und Werkstattbetreiber ausrichten.Die „Digitalisierung“ des Reifenhandels steht am zweiten Tag im Fokus einer Diskussionsrunde. Wie weit ist der Handel heute und wo gibt es noch Nachholbedarf? Über diese und weitere Fragen diskutieren Andreas Burk (Reifen1+ Interpneu Handelsgesellschaft mbH), Daniel Epping (Goodyear Retail Systems GmbH), Gerd Heinemann (BBE Automotive GmbH) und der Gastgeber Dietmar Winkler, Chefredakteur der Branchenfachzeitschrift asp - Auto Service Praxis auf der TIRE Stage. Die Paneldiskussion findet am 25. Mai 2022, von 15:30 Uhr bis 16:15 Uhr statt.AktionsflächenInitiiert und organisiert vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk in Zusammenarbeit mit Partnern stehen zwei Montageflächen zur praktischen Demo der (De-)Montage von Großreifen bzw. UHP-/Runflat-Reifen auf dem Programm.Im Segment Pkw steht die wdk-zertifizierte Montage für UHP- und Runflat-Reifen im Mittelpunkt:Reifen mit geringem Querschnittsverhältnis und großen Raddurchmessern sind in der Erstausrüstung wie im Ersatzgeschäft ein wachsendes Segment. Getrieben wird dies auch durch die steigende Anzahl von SUV-, Hybrid- und reinen E-Fahrzeugen. Eine angepasste Maschinenausstattung und eine entsprechende Qualifikation der Monteure ist für einen professionellen und sicheren Reifenservice im Segment UHP-/Runflat-Reifen unabdingbar. BRV und wdk werden bei den Montagedemonstrationen an zwei wdk-zertifizierten Maschinentypen anhand einer Auswahl an UHP-/RunFlat-Reifen und der zugehörigen Räder zeigen, wie schnell bei einer unangepassten Arbeitsweise oder -bedingungen gravierende Schäden verursacht werden können, die teilweise erst viel später zum Ausfall der Bereifung führen können.Im Segment Nutzfahrzeuge wird in Zusammenarbeit mit der Bohnenkamp AG aus Osnabrück auf einer Aktionsfläche die Montage von Großreifen aus dem Agrar- und Industriebereich gezeigt. Hintergrund ist, dass mehr Reifenhändler versuchen, in Reifensegmente wie z.B. Agrar-/Forst- oder Erdbewegungs-/Industrie-Reifen „einzusteigen“, um sich im Wettbewerb breiter aufstellen zu können. Doch diese Nischen erfordern ein spezielles Know-How im Montage- und Servicebereich, um eine professionelle Vermarktung, kombiniert mit den erforderlichen Serviceleistungen, anbieten zu können.Die THE TIRE COLOGNE richtet sich an Reifenhersteller, Reifenfachhandel, Kfz-Servicedienstleister, Werkstattausrüster, Recyclingspezialisten, Runderneuerer und alle dem Reifen- und Kfz-Segment verbundenen Unternehmen. Die internationale Branchenfachmesse wird von der Koelnmesse sowie dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. als ideeller Träger organisiert.Weitere Informationen unter www.thetire-cologne.de