„Damals hatte ich gerade den Neubau im Solpark eröffnet“ so Firmeninhaber Markus Schäffler. „Es ging bis an die körperliche Substanz, dafür zu kämpfen, dass der Betrieb weiterläuft“.

Darum hatte man sich beim Bekanntwerden der COVID-19 Viren gleich überlegt, mit welchen Maßnahmen man anderen Betrieben helfen kann: Mit Schutzwänden an Empfängen, Kassen, Gastronomie oder in Büros, Warnaufklebern zum Einhalten von 1,5m Abstand für Supermärkte, die zur Sensibilisierung und zur Einhaltung des Abstands und damit zum Schutz von Mitarbeitern und Kunden beitragen können.

Alle Artikel zielen in erster Linie zum Schutz all derer, die trotz der aktuellen Situation noch arbeiten. Dafür wurde über ein Wochenende ein eigener Web-Shop programmiert: www.signal-design.de/shop

Dieser ist nach eigenen Angaben so erfolgreich, dass das Telefon nicht mehr stillsteht und die im März angekündigte Kurzarbeit bis heute verschoben werden konnte. „Wir sind stolz, den größten Teil des Teams bis heute halten zu können“ so Markus Schäffler „das war in der Krise 2008 nicht so“.