Der CUPRA Formentor gehört zu den absoluten Erfolgsmodellen der spanischen Automobilmarke. Modernste technische Ausstattung, ein emotionales Design mit dynamischen Proportionen und hocheffiziente Motoren zeichnen das SUV-Coupé aus. Die Turbodiesel-Variante, der CUPRA Formentor 2.0 TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,2–4,3 l/100 km; CO2-Emissionen, kombiniert: 136–113 g/km; CO2-Effizienzklasse: B–A)*, ist zudem eine wirtschaftlich besonders attraktive Alternative für Privat- und für Flottenkunden: sportlich, sparsam, ausgereift. Der CUPRA Formentor verbindet Design, Sportlichkeit und Wirtschaftlichkeit Sein 110 kW (150 PS) starkes Dieselaggregat überzeugt nicht nur in Sachen Sparsamkeit. Mit seinem kräftigen Drehmoment von – je nach Antriebssystem – 340 oder 360 Nm bietet der Turodiesel zudem einen kräftigen Antritt und CUPRA typischen Fahrspaß. Damit ist der spanische Crossover-SUV die passende Lösung als Langstreckenfahrzeug für Flottenkunden und Privatkunden, die bei hoher Wirtschaftlichkeit auf modernes Design und einen präzisen und sportlich-dynamischen Fahrspaß nicht verzichten wollen. Bewährte und modernste Technik Als Basis dient dem CUPRA Formentor die MQB-Evo-Architektur. MacPherson-Federbeine vorne und die Multilenkerachse hinten sorgen für ausgewogenes Fahrverhalten. Dazu trägt auch die gleichmäßige Gewichtsverteilung bei. Der CUPRA Formentor 2.0 TDI ist wahlweise mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder einem 7-stufigen DSG und 4Drive-Allradsystem kombinierbar. In beiden Varianten leistet der Motor 110 kW (150 PS). Mit DSG und Allrad bringt der CUPRA Formentor 2.0 TDI sogar 360 statt 340 Newtonmeter (6-Gang-Schaltgetriebe) Drehmoment auf die Straße. Der handgeschaltete Fronttriebler beschleunigt in rund 9,3 Sekunden auf 100 km/h, der Allradler sogar in nur 8,6 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 beziehungsweise 203 km/h (4Drive). Der CUPRA Formentor 2.0 TDI ist ab 35.310 Euro erhältlich, die Allradversion, der Formentor 2.0 TDI 4Drive, ab 39.110 Euro