Rund um den Verkaufsstart des City-Flitzers unterstützt Hyundai Motor Deutschland seine Händler mit einer reichweitenstarken TV-Kampagne auf allen relevanten Sendern. Die Händler selbst bewerben den neuen i10 auf den regionalen Radiosendern und online. Auch liefert Hyundai die Vorlagen für eine individualisierbare Händlerzeitung zum neuen i10 mit Preisen und Informationen zu Komfort- und Sicherheitsausstattung. Denn große Argumente für den Kleinen von Hyundai sind neben dem attraktiven Design auch das umfangreichste Sicherheitspaket seiner Klasse und Konnektivitätslösungen, die Maßstäbe im Segment setzen. Der Hyundai i10 wird ab einem Preis von 9.235 Euro (netto) angeboten und kann mit einer Rate ab 119 Euro monatlich geleast werden, inklusive Versicherung.

„Während andere Hersteller das Kleinstwagen-Segment verlassen, bekennen wir uns bei Hyundai ganz bewusst zu dieser Klasse“, sagt Jürgen Keller, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland. „Wir reagieren mit dem neuen Hyundai i10 auf die nach wie vor hohe Nachfrage nach konventionell angetriebenen Kleinstwagen. Bis Ende Januar haben sich schon über 4.500 Kunden für dieses Modell entschieden.“

Neues stilvolles Design, Bluelink®-Telematik und Sicherheitspaket SmartSense

Mit dem Slogan "Go Big" gibt der i10 als Kleinstwagen ein starkes Statement ab, so der Autobauer. Das unterstrichen auch seine fortschrittlichen Konnektivitätsfunktionen. Dazu gehören beispielsweise die Bluelink®-Telematikdienste sowie die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto. Serienmäßig verfügt der neue Hyundai i10 schon in der Einstiegsversion über die wichtigsten Assistenzsysteme wie einen autonomen Notbrems-, aktiven Spurhalte-, Aufmerksamkeits- und Fernlichtassistenten.

Das Fahrzeug hat im Vergleich zum Vorgängermodell eine geringere Höhe und ist um 20 mm breiter sowie kürzer. Mit diesen neuen Proportionen erhält der neue i10 ein breiteres und sportlicheres Aussehen. Der Kofferraum fasst 252 Liter Ladevolumen und zählt damit laut Hyundai zum größten im A-Segment.

Hyundai i10 unterstreicht Engagement für den europäischen Markt

Die Produktion des neuen i10 läuft seit Anfang des Jahres im Hyundai Assan Otomotiv Sanayi Werk im türkischen Ízmit. Die jüngste Generation dieser erfolgreichen i-Serie von Hyundai wurde wie der Vorgänger auch im Technik- und Design-Center in Rüsselsheim entworfen und entwickelt, um die Bedürfnisse des europäischen Marktes nach einem kompakten Stadtauto optimal erfüllen zu können. Mit der Produktion in Europa und für Europa möchte Hyundai einmal mehr sein Engagement für den europäischen Markt unter Beweis stellen.