SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Facelift für Movano

0 2019-05-16 880

Der Opel Movano wird aufgefrischt. Neben neuen Assistenzsystemen, einer verbesserten Vernetzung gibt es für den Transporter auch einige optische Verfeinerungen. Anders als der kleine Combo oder der Vivaro, die bereits auf Plattformen der neuen Konzernmutter PSA stehen, bleibt der große Transporter noch Bestandteil des bisherigen Kooperationsvertrags mit Renault. Preise für das Movano-Facelift nennt Opel noch nicht.

Die ab Juni erhältlichen Fahrzeuge können mit Assistenzsystemen wie etwa einem Toter-Winkel-Warner, Spurhaltehelfer oder einem Seitenwindassistent ausgerüstet werden. Außerdem hilft auf Wunsch eine Rückfahrkamera beim Rückwärts-Rangieren. Das Armaturenbrett wurde zugunsten eine verbesserten Bedienfreundlichkeit modifiziert. Optional ist nun das Navigationssystem 5.0 IntelliLink Pro verfügbar, das unter anderem auch die Einbindung von Smartphones mittels Apple Carplay und Android Auto ermöglicht. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, Smartphones kabellos aufzuladen.

Unverändert bleibt das Motorenangebot. Wie bisher kommt im Movano in 2,3-Liter-Turbodiesel in verschiedenen Leistungsstufen bis maximal 132 kW/180 PS Leistung zum Einsatz. Front- oder Heckantrieb stehen zur Wahl. Wie gehabt wird die Kastenwagen-Variante in vier Längen und drei Höhen angeboten. Bis zu 4,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht und 17 Kubikmeter Ladevolumen sind möglich. Je nach Variante nimmt der Movano bis zu fünf Euro-Paletten auf. Ab Werk sind über 150 Karosserie- und Aufbauversionen bestellbar.

Optisch sind die aufgefrischten Varianten an einem vergrößerten Kühlergrill in Lamellenoptik und mittig platziertem Opel-Blitz erkennbar. LED-Tagfahrlichter sind jetzt Serie.

 

Video: Volkswagen ID.3 & e-up! - Weltpremiere

0 2019-09-17 78

Die neuen Volkswagen ID.3 und Up! bilden das starke Elektroduo des Wolfsburger Traditionskonzerns.

Seat Mii günstigster Elektro-Floh des Trios

0 2019-09-19 33

Das E-Auto-Trio aus dem VW Konzern wird komplett mit dem Seat Mii und Skoda Citigo. Nachdem auf der IAA schon die Preise für den e-up! verkündet wurden, stehen nun die Preise der Importeursmodelle fest: Am günstigsten gibt es den Seat Mii Electric für 20.650 Euro.

Effiziente Nutzung möglich

0 2019-09-19 33

Plug-in-Hybride im Fuhrpark kommen mehr und mehr im Fuhrpark vor, insbesondere seit für sie auch die Halbierung des 1%-Steuersatzes gilt. Bisher wurden sie nur halbherzig nachhaltig und effizient genutzt. Nun könnte sich die Ladewahrscheinlichkeit verbessern, denn eine neue Technikgeneration sorgt für bessere Voraussetzungen.

Dritte Generation

0 2019-09-17 58

Größer und mehr Technik an Bord: So präsentiert sich die nächste Generation des Crossover-SUV von Ford, der Kuga. Die Preise liegen nun oberhalb von 30.000 Euro.

Mit neuer Front

0 2019-09-17 57

Das 2,2-Liter-Diesel-Aggregat ist künftig der einzige Antrieb im Mitsubishi L 200, der mit einem umfassenden Facelift nun vorgestellt wurde. 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden