SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Preis-Leistung

0 2019-01-07 1238

Der VW Caddy geht nun mit einem gutausgestatteten Sondermodell an den Start: Zielgruppe sollen vor allem Familien sein und sich gegenüber der neueren Konkurrenz aus Frankreich positionieren.

Mit City-Notbremssystem und aufgewerteter Optik wartet der VW Caddy als Sondermodell „Xtra“ auf. Zu Preisen ab 21.000 Euro verfügt der Hochdachkombi zudem unter anderem über Leichtmetallräder, silberne Dachreling und Klapptische an der Rückenlehne. Für den Antrieb stehen zwei 2,0-Liter-Diesel mit 55 kW/75 PS und 110 kW/150 PS sowie ein Erdgasmotor mit 1,4 Litern Hubraum und 81 kW/110 PS zur Wahl. Für die Kraftübertragung sorgt eine manuelle Fünfgangschaltung oder ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe.

Das neue Sondermodell mit einem vom Hersteller angegebenen Preisvorteil von bis zu 2.000 Euro soll vor allem die Nachfrage bei Familien ankurbeln. Bei dieser Zielgruppe hat der Caddy zuletzt starke neue Konkurrenz in Form des Trios Citroen Berlingo, Peugeot Rifter und Opel Combo bekommen.

Hyundai Kona Elektro startet günstiger ins neue Modelljahr

0 2019-08-22 41

Hyundai schickt sein elektrisches Lifestyle-SUV Kona um 200 Euro günstiger ins neue Modelljahr 2020. Die unfangreiche Serienausstattung enthält unter anderem das Notrufsystem eCall. Ein 11 kW-Onboarder-Lader verkürzt Ladezeit.

 

Kleiner Softroader

0 2019-08-20 64

Wie schon zuvor bei den jeweiligen Konzernmodellen von VW und Seat kommt auch das kleinere SUV bei Skoda, der Kamiq, ohne Allradkompetenz. Ab dem 21. September steht er beim Händler.

Preise des Ceed-Crossovers

0 2019-08-19 146

Kia komplettiert nach Limousine, Kombi und Shooting Brake die kompakte Ceed-Baureihe mit dem Crossover Xceed. Der Fünftürer steht Ende September bei den Händlern und soll in Verbindung mit dem 88 kW/120 PS starken Dreizylinder-Turbo ab 21.390 Euro zu haben sein.

Kompakt mit viel Platz

0 2019-08-16 255

Wer ein Kompakt-SUV mit bis zu sieben Sitzen sucht, kann ab sofort auch den Mercedes-Benz GLB auf die Wunschliste setzen. Der ab Ende 2019 bei den Händlern stehende große Bruder des GLA kommt zu Preisen ab rund 37.700 Euro. Der Aufpreis zum kleineren Bruder beträgt damit rund 7.300 Euro. Insgesamt fünf Motoren stehen für den optional als Siebensitzer erhältlichen GLB zur Wahl.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden