Bei einer Fahrzeugauswahl von bis zu 500 Modellen sowie rund 25 Automarken erfüllt Auto-Abo-Experte ViveLaCar fast jeden Autowunsch. Dank ONLOGIST kommen diese Autos auch immer innerhalb weniger Tagen beim Kunden an – direkt vor die Haustür. ONLOGIST profitiert von einem Netzwerk aus hunderten Fahrdienstunternehmen und mehreren Tausend selbstständigen Fahrerdienstleistern, sodass eine schnelle Überführung jederzeit und an jeden Ort stattfinden kann. ViveLaCar profitiert von einer vollen Transparenz und kann, dank der ONLOGIST-Plattform, jeden Schritt nachverfolgen.

„Wir freuen uns, mit ViveLaCar eine wahre Größe des Auto-Abo-Segments als Partner zu gewinnen“, sagt Felix Müller, Mitgründer und Geschäftsführer von ONLOGIST. „In nur zwei Jahren hat ViveLaCar sich als einer der wichtigsten Anbieter dieses spannenden Mobilitätskonzepts etabliert. Wir sind uns sicher, dass wir die Abonnenten mit unserer langjährigen Erfahrung noch glücklicher machen können – dank schnellen und reibungslosen Haustürlieferungen.“

Gemeinsam den nächsten Schritt der Mobilität prägen

„Mit ONLOGIST können wir unsere geteilte Vision von der Mobilität von Morgen Wirklichkeit werden lassen – und unseren Abo-Kunden den bestmöglichen Service anbieten“, sagt Mathias R. Albert, Gründer und CEO von ViveLaCar. „Transparenz, Flexibilität und Wachstum sind unsere Ziele. Daher passt die innovative Lösung von ONLOGIST perfekt zu uns und unserer Zukunft.“

„Nutzen statt besitzen“: ViveLaCar präsentierte das innovative Auto Abo im März 2019 und ist inzwischen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv. Zunächst mit einer Handvoll Mitarbeitenden gestartet, ist das Team von ViveLaCar inzwischen auf mehr als 50 Angestellte gewachsen. Die Zahl der am Auto-Abo interessierten User ist aktuell fünfstellig, die täglich abgeschlossenen Abos haben sich verzehnfacht. Neben der markenoffenen Plattform entwickelt das Start-up auch verschiedene White-Label-Lösungen für Hersteller und Importeure. ViveLaCar ist als Full-Service-Provider verantwortlich für alle Operations und sämtliche digitalen Lösungen, von der Plattform über Billing bis hin zur Händler- und Kunden-App für die papierlose Fahrzeugübergabe und -rücknahme. ViveLaCar wird die Internationalisierung weiter vorantreiben. Im Fokus hat das junge Unternehmen dabei zunächst Westeuropa und zwei Märkte in Osteuropa.