Fermin Bustamante, Director Sales & Operations bei Vattenfall: „Wir als Vattenfall haben das Ziel, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Die Umstellung des Verkehrs auf emissionsfreies Fahren ist dabei ein wesentlicher Baustein. Wir freuen uns, mit Coca-Cola European Partners Deutschland einen Partner gefunden zu haben, der sich ebenfalls ehrgeizige Klimaziele gesetzt hat. Gemeinsam treiben wir die Umstellung auf Elektromobilität voran.“ Bereits seit Anfang 2019 arbeiten Coca-Cola und Vattenfall in Schweden zusammen, ebenfalls mit dem Ziel, die CO2-Emissionen zu verringern. Dort liefert Vattenfall 100% erneuerbaren Strom an die Produktion von Coca-Cola in Stockholm.

Tilmann Rothhammer, Geschäftsführer Customer Service und Supply Chain bei Coca-Cola European Partners Deutschland: „Die Emissionen unserer Funktions- und Dienstwagen lagen im vergangenen Jahr bei rund 14.600 Tonnen CO2. Die Umstellung auf Elektrofahrzeuge ist für uns ein wichtiger Schritt, um unsere Emissionen weiter zu reduzieren und unser Ziel, bis 2040 klimaneutral zu sein, zu erreichen. Wir investieren rund 800.000 Euro in den Aufbau von Ladeinfrastruktur an allen unseren Standorten bundesweit. Zudem werden Mitarbeitende, die einen Dienst- oder Funktionswagen nutzen, bei der Anschaffung einer Ladestation unterstützt. Mit Vattenfall haben wir einen erfahrenen Partner an unserer Seite.“