Die neun herstellerunabhängigen Mobilitätsgesellschaften können mit der neuen Partnerschaft ihre Expertise über die unterschiedlichen Marken weiter ausbauen. Beispielsweise, wenn es sich um Änderungen bei Wartungsintervallen, um Fahrzeugrückrufe oder Reifendaten bei Neuwagenmodellen handelt. Denn gerade diese Daten kommen üblicherweise eher später bei den Gesellschaften an, was Kalkulation und Risikoabschätzung bisher massiv erschwerte. Das ändert sich jetzt.

Auch Georg Schumm, Leiter Flotten- und Gebrauchtwagen bei Emil Frey Deutschland, die zur schweizerischen Emil Frey Gruppe gehört, ist begeistert: „Wir ergänzen als großer Mehrmarkenhändler die bisher noch offene Position im Lebenszyklus eines Leasingfahrzeugs – nämlich die der Beschaffung“, sagt Schumm. Er ist überzeugt, dass diese Premiumpartnerschaft seinem Haus wertvolle Synergien bringt.

Gerade die Vielfalt der Premiumpartner im VMF macht dieses stetig wachsende Branchennetzwerk mit seinen herstellerunabhängigen Mobilitätsdienstleistern (Mitglieder) so spannend. Vom Reifenhersteller Pirelli über Fahrzeuglogistiker PS-Team bis hin zum Glasreparaturdienstleister Carglass und Remarketing Partner Copart ist die gesamte Wertschöpfungskette des Fahrzeugs abgedeckt. Auch andere Bereiche wie Führerscheinprüfung, digitales Bezahlen oder Assekuranzmakler AON gehören dazu.

Georg Schumm, der viele Gesellschaften aufgrund seiner Tätigkeit als Vertriebler bereits länger kennt, freut sich auf die Zusammenarbeit sowohl mit den neuen Partnern als auch mit den bestehenden Kontakten und darauf, diese zu intensivieren. Beispielsweise beim nächsten VMF-Branchenforum im November in Langenfeld beim Premiumpartner Control€xpert. „Zu uns passt diese neue Premiumpartnerschaft wunderbar. Schließlich leben wir seit Jahren bereits die Philosophie und die Qualitätsstandards – wie die der fairen Fahrzeugbewertung – des VMF", so Schumm.

„Wir sind weiterhin offen, neue Premiumpartner und Mitglieder in unserem Verband willkommen zu heißen. Von unserer Synergie profitieren auch andere Mehrmarkenhändler, um die gesamte Modellpalette von deutschen Herstellern und Importeuren für PKW und Transporter, aber auch für künftige neue Mobilitätsangebote abdecken zu können", motiviert Marcus Schulz Interessenten.