Die Durchführung der Fahrerunterweisung findet bei LapID im Rahmen eines webbasierten E-Learning-Tools statt. Dabei werden Fahrer im richtigen Umgang mit Fahrzeugen nach UVV unterwiesen. Die Unterweisung ist orts- und zeitunabhängig und basiert auf didaktisch aufbereiteten Lektionen mit interaktiven Inhalten und einem anschließenden Abschlusstest, welcher der regelmäßigen Fahrerunterweisung nach UVV vollumfänglich nachkommt. Die Zeitdauer für die Online-Unterweisung beträgt rund 30 Minuten.

„Wir freuen uns, dass wir die Partnerschaft mit LapID weiter ausbauen konnten und ab sofort die Fahrerunterweisung zusätzlich zur Führerscheinkontrolle anbieten können“, sagt Sven Mehringer, Managing Director Energy & Vehicle Services bei DKV Mobility. „Die Ergänzung der Fahrerunterweisung nach UVV ist ein wichtiger Schritt, um unseren Kunden eine Komplettlösung anzubieten, die ihre Arbeitsabläufe optimiert und damit Kosten spart.“ Auch LapID Geschäftsführer Jörg Schnermann freut sich über die Ausweitung der Partnerschaft: „Fuhrparks streben zunehmend nach ganzheitlichen Lösungen, bei denen viele Leistungen aus einer Hand genutzt werden können und es feste Ansprechpartner gibt. Mit DKV haben wir einen verlässlichen und langjährigen Partner an unserer Seite, welcher seinen Kunden einen Rundum-Service für Fahrzeugflotten bietet – die Fahrerunterweisung ist dabei ein wesentlicher Baustein.“

DKV Kunden profitieren von dem umfangreichen Datenschutz- und Datensicherheitskonzept bei LapID. Das Unternehmen lässt seine Auftragsverarbeitung jährlich durch eine unabhängige Prüfgesellschaft wie den TÜV SÜD prüfen. Zudem sind die Inhalte der Fahrerunterweisung DGUV-zertifiziert. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung vergibt das Testzeichen „Geprüftes Blended Learning-Programm im Arbeitsschutz“ jährlich, wenn die Prüfgrundsätze erfüllt sind. Demzufolge muss in elektronischen Unterweisungshilfen unter anderem eine Verständnisprüfung integriert sein sowie einen Hinweis, der die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch einräumt, wenn es Fragen zu den Inhalten der Fahrerunterweisung kommt.