„Auf dem Pariser Autosalon wollen wir zeigen, dass wir unsere Denkweise über Mobilität ändern können, und dass es realistische, intelligente Lösungen gibt, die den Bedürfnissen aller entsprechen“, sagt Clotilde Delbos, CEO von Mobilize. „Mobilize ebnet den Weg für einen umfassenden Wandel, mit dem erklärten Ziel, so vielen Menschen wie möglich eine nachhaltige, zugängliche und erschwingliche Mobilität zu ermöglichen", so Delbos weiter.

Der batterieelektrische City-Flitzer Mobilize Duo ist für das Carsharing konzipiert, steht aber auch Privatkunden auf Abonnementbasis künftig zur Verfügung. Mobilize bietet den vernetzten Zweisitzer mit einer breiten Palette von Dienstleistungen an. Dank seiner kompakten Abmessungen benötigt der Duo nur wenig Verkehrsfläche und eignet sich damit ausgezeichnet für die City. Fahrer und Beifahrer sitzen hintereinander in einem hellen und funktionalen Interieur. Der Instrumententräger ist einer Boombox nachempfunden und beinhaltet neben dem digitalen Kombiinstrument und dem Schalthebel einen Lausprecher und eine Smartphone-Halterung. Ungewöhnlich im Segment der City-Quads: Ein Airbag schützt den Fahrer bei einem Unfall.

Mit Mobilize Driver Solutions bringt Mobilize eine komplett neue Vehicle-as-a-Service-Lösung an den Start. Im Mittelpunkt des Angebots speziell für Taxi-, Chauffeur- und Ride-Hailing-Dienstleister steht die neu entwickelte elektrische Chauffeurlimousine Mobilize Limo. Rund um den komfortablen Viertürer hat Mobilize ein umfassendes Servicepaket aufgelegt. Mobilize Driver Solutions ist bereits in Madrid im Betrieb und wird Ende 2022 in Paris verfügbar sein.

Unter dem Namen Mobilize Fast Charge führen Mobilize und die Renault Händler ein ultraschnelles Ladenetz ein. Die meisten Stationen entstehen bei Renault Partnern, die weniger als fünf Minuten von einer Autobahn- oder Schnellstraßenausfahrt entfernt liegen. Bis Mitte 2024 wird das Netz europaweit 200 Stationen umfassen. Um die Ladepausen angenehm zu gestalten, wird zu den Mobilize Fast Charging Stationen jeweils ein ruhiger, komfortabler und sicherer Servicebereich gehören.

Mit der Mobilize PowerBox stellt Mobilize in Paris den Prototypen einer vernetzten und sicheren bidirektionalen Ladestation für Elektrofahrzeuge vor. Das in Kooperation mit dem Innovationsnetzwerk „Software République“ für nachhaltige und intelligente Mobilität entwickelte System ist ein wichtiger Baustein für ein intelligentes Netzmanagement, bei dem Elektrofahrzeuge Strom nicht nur aus dem Verteilernetz beziehen, sondern bedarfsabhängig Strom auch wieder ins Netz zurückspeisen.

Weitere Messeneuheiten in Paris sind Mobilize Solo Concept und Ileo Concept, mit denen die Renault Mobilitätsmarke einen Ausblick auf Mobilität und Zugang zu Energie im urbanen Umfeld ermöglicht. Beim Mobilize Solo Concept handelt es sich um ein dreirädriges Fahrzeug für die Fortbewegung in der Stadt bei niedriger Geschwindigkeit und in halbsitzender Position. Die Karosserie ermöglicht dabei ein höheres Sicherheitsniveau als in E-Scootern und anderen Ein-Personen-Fahrzeugen. Ileo Concept ist der Name eines neuen Systems transportabler Stadtmöbel und Ladestationen, so genannter Energie-Totems, die dabei helfen, das elektrische Fahren für alle zugänglich zu machen.