Die Kofinanzierung des Neubaus wurde gemeinsam von Tank & Rast und Kooperationspartner Mer übernommen. Mer kümmert sich künftig als Spezialist für ganzheitliche Ladelösungen auch um den Betrieb der Ladepunkte. Ein besonderes Highlight des Ladeparks in Kassel Ost ist die innovative Überdachung, die den neuen Ladestationen den „Look and Feel“ einer klassischen Tankstelle verleiht. So soll auch optisch die Gleichwertigkeit mit den anderen Kraftstoffarten unterstrichen werden, die im Tank & Rast-Servicenetz erhältlich sind. Passend dazu prangt auf dem Dach des Ladeparks neben dem Logo von Mer auch erstmals das Logo von T&R E-Mobility.

„Als führender Dienstleister an der Autobahn leisten wir mit Projekten wie diesem Ladepark einen wichtigen Beitrag zur Verdichtung der Schnellladeinfrastruktur und entwickeln Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit. Die bauliche Gleichstellung von Lademöglichkeiten und klassischen Antriebsarten ist ein wichtiger Schritt, um die Elektromobilität für unsere Kunden noch attraktiver zu machen“, so Peter Markus Löw, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tank & Rast Gruppe.

„Mit innovativen Ladeparks wie an der Raststätte Kassel Ost werden wir dem aktuellen Elektrifizierungsboom in Deutschland gerecht“, sagt Otto Loserth, Geschäftsführer von Mer Germany. „Zusammen mit Partnern wie Tank & Rast werden wir den Ausbau von Lademöglichkeiten an der Autobahn weiter beschleunigen und nachhaltige Mobilität erlebbar machen.“

Der neue Ladepark am Standort Kassel Ost ergänzt die bestehende E-Ladeinfrastruktur an deutschen Autobahnen, deren Ausbau Tank & Rast in Zusammenarbeit mit dem Bundesverkehrsministerium, den zuständigen Landesbehörden und Partnern aus der Wirtschaft, darunter Mer, vorantreibt. An bundesweit rund 360 Standorten stehen den Reisenden so über 1.400 Ladepunkte rund um die Uhr zur Verfügung.