Frühere CES-Hype-Zyklen und Zeitpläne für autonome Fahrzeuge sind bereits heute einsatzbereiten Technologien für vernetzte Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme gewichen.

Mercedes-Benz nutzt HERE HD Live Map im DRIVE PILOT System für automatisiertes Fahren

HERE ist eines der weltweit ersten Unternehmen, das eine HD-Karte für kommerzielle Serienfahrzeuge mit automatisierten Fahrfunktionen der Stufe 3 anbietet. Deshalb hat sich das Unternehmen sehr über die kürzlich erfolgte Zulassung des DRIVE PILOT von Mercedes-Benz mit integrierter HERE HD Live Map für den Einsatz auf öffentlichen Straßen in Deutschland gefreut.

Mit Hilfe der cloudbasierten HERE HD Live Map kann ein automatisiertes Fahrzeug effektiv "um die Ecke sehen", indem sie dem Fahrzeugsystem vorab präzise Informationen über das Straßennetz liefert (einschließlich detaillierter Fahrspurdaten, Straßen- und Kreuzungsgeometrie, Beschilderung und Fahrverboten). Der DRIVE PILOT nutzt die Kartendaten von HERE in Kombination mit Fahrzeugsensorinformationen, um ein Fahrzeug innerhalb des öffentlichen Straßennetzes zu manövrieren.

HERE hat eine der weltweit größten professionellen Plattformen für ortsbezogene Daten aufgebaut. Das Unternehmen hat die Straßennetze und städtischen Umgebungen der Welt erfasst und indexiert, um auf Basis tausender Datenquellen hochpräzise zwei- und dreidimensionale Karten zu erstellen. Mit seiner Plattform bietet HERE Softwareentwicklern und der globalen Automobilindustrie eine zentrale Anlaufstelle für ortsbezogene Daten, Dienste und Software.

HERE arbeitet mit einer Vielzahl globaler Automobilhersteller an der Umsetzung der EU-Richtlinie zu „Intelligent Speed Assistance“

Ab Juli 2022 müssen alle neuen Pkw- und Nutzfahrzeugmodelle in der EU mit einer Funktion für „Intelligent Speed Assistance“ (ISA) ausgestattet sein. ISA ist eine fahrzeuginterne Assistenzfunktion, die Fahrern hilft, gesetzliche Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Straßen zu erkennen und einzuhalten.

Die vor kurzem vorgestellte HERE ISA Map liefert aktuelle und genaue Informationen über Geschwindigkeitsbegrenzungen. Bis auf eine Ausnahme hat HERE mit allen neun großen globalen Automobilmarken auf dem EU-Markt Vereinbarungen über die Bereitstellung von ISA-spezifischen Informationen für deren Fahrzeuge geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarungen wird HERE bis 2024 schätzungsweise 20 Millionen Fahrzeuge und bis 2027 voraussichtlich 50 Millionen Fahrzeuge in der EU mit Informationen zu Geschwindigkeitsbegrenzungen versorgen. Dies verschafft HERE einen einzigartigen Zugang zu Datenquellen. Sie stellen die Basis dafür, dass HERE die Qualität und Aktualität der Geschwindigkeitsinformationen in seinen Karten dauerhaft gewährleisten kann. So können die Kunden von HERE die gesetzlichen Qualitätsanforderungen erfüllen.

HERE liefert Navigationssoftware der nächsten Generation an mehrere globale Automobilhersteller

Auf der CES 2022 zeigt HERE mit HERE Navigation eine umfangreiche cloudbasierte Navigationslösung der nächsten Generation für Personenkraftwagen, Elektrofahrzeuge, Nutzfahrzeuge und Lkw. HERE Navigation bietet erstklassige Navigationsfunktionen mit einer leicht anpassbaren Benutzeroberfläche (UX) und nutzt Cloud-Technologie, um die Bereitstellung aktueller Karten sowie die flexible Integration neuer Funktionen, einschließlich Diensten von Drittanbietern, im Fahrzeug zu ermöglichen.

HERE Navigation basiert auf der HERE SDK Navigate Edition, die auch von OEMs verwendet werden kann, wenn sie ihr eigenes Nutzererlebnis entwickeln möchten.

Seit der Ankündigung von HERE Navigation und des HERE SDK haben sich sieben OEMs für eines der beiden Produkte als Navigationslösung für ihre neuen Infotainmentsysteme entschieden. Auf der CES in dieser Woche wird HERE die Nutzung von HERE Navigation durch globale Elektrofahrzeughersteller bekannt geben.

2022 wird die Plattform von HERE Daten von mehr als 30 Millionen vernetzter Fahrzeuge aufnehmen und für die Entwicklung und Bereitstellung von Diensten für Fahrerassistenz sowie vernetztes und automatisiertes Fahren nutzen

Weltweit nutzen 50 Fahrzeugmarken Karten und Technologie von HERE, die sich an Bord von mehr als 150 Millionen Fahrzeugen befinden. Im Jahr 2022 wird die Plattform von HERE dank seiner zahlreichen Automobil-, Telematik- und Flottenpartner Daten von mehr als 30 Millionen vernetzter Fahrzeuge aufnehmen und für die Entwicklung und Bereitstellung von Diensten für Fahrerassistenz sowie vernetztes und automatisiertes Fahren nutzen können.

Beim automatisierten Fahren ist die Streckenplanung, die einem Fahrzeug so viel Voraussicht wie möglich bietet, von entscheidender Bedeutung für die Sicherheit und den Komfort der Autoinsassen. HERE Lanes erweitert Fahrerassistenzfunktionen mit präziser Fahrspurtopologie, Geometrie und Attributen wie z. B. Straßenverkehrsregeln, Fahrzeughöhenbeschränkungen, der Anzahl von Fahrspuren und deren Mittelachse, Fahrtrichtung und mehr.

Von VSI Labs, einem führenden Forschungs- und Beratungsunternehmen für Fahrerassistenz und automatisiertes Fahren, durchgeführte Live-Tests zeigen, wie sich spurgenaue Informationen von HERE und Fahrzeugsensoren ergänzen, um die Leistung und Sicherheit von Fahrerassistenzfunktionen zu erhöhen. So verbessert HERE Lanes beispielsweise einen Spurhalteassistenten, wenn Fahrspuren auf Autobahnen oder an Kreuzungen zusammenlaufen oder wenn die optischen Sensoren im Fahrzeug aufgrund von Nebel, Regen oder Schnee nur eingeschränkt funktionieren.

HERE kooperiert mit Vexcel Imaging, um seine Karten aktuell zu halten

HERE hat eine Partnerschaft mit Vexcel Imaging, einem führenden Anbieter von Luftbilddaten, geschlossen, um hochpräzise Luftbildaufnahmen für die USA und Westeuropa zu integrieren und bereitzustellen. Durch Extraktion von mehr als 390 verschiedenen Kartenattributen (Points of Interest, Landmarken, Straßenobjekten usw.) aus den Luftdatenmosaiken von Vexcel treibt HERE die Automatisierung seiner Kartenentwicklung weiter voran, um seine branchenführende Plattform stets aktuell zu halten.

„Spatial Intelligence“ als Grundlage des vernetzten, elektrischen und automatisierten Fahrens

"Die Innovationswellen in der globalen Automobilindustrie haben zu bemerkenswerten Fortschritten bei vernetzten, elektrischen und automatisierten Fahrzeugtechnologien geführt", sagte Edzard Overbeek, CEO von HERE Technologies. "HERE ist stolz darauf, unseren zahlreichen Partnern in der Automobilindustrie die für die Fahrzeugsysteme von heute und morgen erforderlichen ortsbezogenen Daten, und Dienste sowie die Software mit den weltweit besten SD-, ADAS- und HD-Kartenattributen zu liefern."

HERE nimmt virtuell an der CES 2022 teil. Die Aktivitäten von HERE können über die digitale Plattform der CTA sowie unter www.here.com/company/events/ces-2022 verfolgt werden.