HERAUSFORDERUNGEN FÜR UNTERNEHMEN MIT ELEKTROFLOTTEN

Unternehmen, die eine Elektroflotte aufbauen möchten oder bereits in Betrieb haben sind mit hohen Kosten und Herausforderungen konfrontiert. So führen nicht abgestimmte Ladevorgänge zu einem ungünstigen Zeitmanagement, zu Anschlussüberlastungen oder im schlimmsten Fall zu technischen Schäden der Fahrzeugbatterie. Auch die „Reichweitenangst“ ist ein Thema: Mitarbeiter verlieren wertvolle Zeit durch Unwissenheit des Ladestands und der Ladedauer, was dazu führt, dass Elektrofahrzeuge nicht einsatzbereit sind, wenn der Betrieb es verlangt. Unternehmen mit integrierten PV-Anlagen können ihren selbsterzeugten Strom nicht optimal nutzen, da Ladevorgänge und Schwankungen von Wind und Sonne nicht im Einklang stehen. Hinzu kommt, dass die Abrechnung schwierig wird, wenn es z.B. um das private Aufladen von Firmenwagen geht. Der Schlüssel zur Lösung dieser Probleme liegt in der Verarbeitung der Fahrzeug-Echtzeitdaten, welche die Software des Unternehmens verarbeitet. Diese bietet für Unternehmen mit eigenem Elektrofuhrpark einen echten Mehrwert, denn IO-ELON verbindet Flotten- und Lademanagement in idealer Weise.

DAS PRODUKT IO-ELON

IO-ELON ist ein fahrzeugdatenbasiertes Flottenlademanagement für Elektroautos, welches mithilfe von Telematik-Daten intelligentes Lademanagement („Smart Charging“) und Flottenmanagement revolutioniert. Eine Cloud-Software bildet den Kern des Produkts, welche die Energieverteilung auf die Fuhrparkfahrzeuge übernimmt. Unterschiedliche Daten, z.B. aus Telematik-Modulen in den Fahrzeugen und weitere Quellen werden in der IO-ELON Cloud aggregiert und verarbeitet. Durch die Verknüpfung der Informationen aus dem Fahrzeug mit den Daten über das Stromnetz entsteht auf digitalem Wege eine Kopplung der Sektoren Energie und Mobilität. Durch gezieltes Verschieben von Ladevorgängen können die Elektrofahrzeuge an die Kapazitätsgrenzen des Stromnetzes und die Schwankungen erneuerbarer Energien angepasst werden. Auf diese Weise können Flottenbetreiber als auch Energieversorger von Kosteneinsparungen profitieren.

Sicherheit beim Einsatz von Elektrofahrzeugen:

  • Fahrzeug- und Batteriestatus werden erfasst und gespeichert.
  • Gebäude-, Energie- und Fahrzeugdaten werden analysiert.
  • Die Software gibt Befehle an die Ladesäulen zum Laden.
  • Das Fahrzeug meldet, dass ausreichend geladen wurde.
  • Das Fahrzeug ist startklar.
  • IO-ELON ist modular aufgebaut, sodass die passenden Features für jeden Anwendungsfall individuell angepasst werden können. Somit wird immer der größte Mehrwert für den Anwender erreicht.

    AUSGEWÄHLTE FUNKTIONEN VON IO-ELON

    • Die Plug&Charge-Funktion ermöglicht eine automatische Authentifizierung mit der Ladesäule. Somit kann auf einen zusätzlichen Einbau eines RFID-Kartenlesegeräts in der Ladesäule verzichtet werden, sodass Kosten der Ladestation gesenkt werden können. Darüber hinaus erkennt IO-ELON den angeschlossenen Fahrzeugtyp und kann dadurch spezifische Besonderheiten beim Ladevorgang berücksichtigen.
    • Monitoring der Elektromobilität: Alle erhobenen Daten von den Fahrzeugen und den Ladestationen sind transparent im Frontend der Software einsehbar. Der Ladestand, die Batteriegesundheit und aktuelle Fehlermeldungen sind für den Betrieb von Unternehmensflotten von besonderer Bedeutung.
    • Durch Peak-Shaving und dynamisches Lademanagement, also durch das Verschieben von Ladevorgängen, können Lastspitzen verhindert und ein möglichst konstanter Lastgang am Netzanschluss gewährleistet werden.
    • Energiemanagement: IO-ELON nutzt den Stromanschluss optimal aus und stimmt den Stromverbrauch des Fuhrparks mit dem Energiemanagement der Gebäude ab. Zusätzlich werden dem Energiemanagement die Informationen über Verbräuche über eine API bereitgestellt.
    • Battery-Lifetime-Optimierung ermöglicht nicht nur eine Verlängerung der Lebensdauer der Fahrzeugbatterie, sondern auch eine frühzeitige Schadenserkennung des Akkus. So informiert IO-ELON den Nutzer über einen möglichen Schaden der Batterie bzw. eine unsachgemäße Anwendung sowie dahingehend, wie lang dieser Zustand schon besteht. 
    • Mittels des prognosebasierten Solarladens können Flottenbetreiber ihre PV-Anlage mit der Lademanagementsoftware verbinden. IO-ELON prognostiziert anhand von Wetterdaten die Höhe des Solarertrags und sorgt dafür, dass durch die Verschiebung des Ladevorgangs möglichst viel Strom aus erneuerbaren Energien geladen wird.
    • Mit IO-ELON ist die Abrechnung, z.B. elektrischer Firmenwagen beim Arbeitnehmer Zuhause, kein Problem, denn über das Telematik-Modul wird jeder Ladevorgang aufgezeichnet. Auf diese Weise können Dauer des Ladevorgangs, die geladene Energie sowie die Kosten des Ladevorgangs eingesehen werden. Alle Ladevorgänge werden auf Basis von Börsenstrompreisen optimiert.
    • Durch die Verwendung von Batteriespeichern können diese automatisch in die Ladezyklen integriert werden.
    • V2G: Verfügen die Ladesäulen und die Elektrofahrzeuge über eine bidirektionale Ladefähigkeit, bietet die Software direkt die Möglichkeit, die Fahrzeuge netzdienlich zu entladen.