Die Anzahl von Warnungen, die an den Fahrer gegeben werden, geben in Kombination mit dem Ort Rückschlüsse auf Hindernisse und Gefahrenquellen im Straßenverkehr. Davon können beispielsweise Flottenmanager und Kommunen profitieren, die dadurch in der Lage sind, die Sicherheit und Effizienz ihres Fuhrparks durch diese Erkenntnisse zu erhöhen.

Des Weiteren ist das Unfallpräventionssystem Shield+ jetzt durch das Kraftfahrtbundesamt zertifiziert und somit im Rahmen der „Aktion Abbiegeassistent“ des BMVI förderfähig. Die Förderung kann für Nutzfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen und Kraftomnibusse mit mehr als neun Sitzplätzen einschließlich Fahrersitzplatz beantragt werden.