SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

High-Power-Charging Ladestationen

0 2019-05-27 299

Feierlicher Anlass am Rasthof Köschinger Forst Ost an der A9: Tank & Rast und IONITY nehmen gemeinsam mit der AUDI AG den ersten High-Power-Charging (HPC) Ladepark auf der Autobahn in Bayern in Betrieb.

Köschinger Forst Ost wird damit zu einem weiteren Standort des HPC-Netzes, das IONITY bis zum Jahr 2020 auf rund 400 Standorte in ganz Europa erweitern möchte. Tank & Rast errichtet dabei in Kooperation mit IONITY in Deutschland an rund 80 Tank- und Rastanlagen HPC-Stationen mit einer Ladeleistung von bis zu 350 kW. Die AUDI AG ist Mitbegründer von IONITY, einem Gemeinschaftsunternehmen von BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche.

Tank & Rast verfügt bereits heute mit mehreren hundert Schnellladestationen über das größte zusammenhängende 50 kW-Schnellladenetz in Deutschland und treibt den Ausbau des Netzes mit ergänzenden und leistungsstärkeren Ladsäulen weiter voran. Damit bietet das Unternehmen seinen Kunden eine verlässliche Ladeinfrastruktur mit attraktiven Services. Mit dem Partner IONITY wird Tank & Rast sein bestehendes Netz an Schnellladesäulen an vielen Standorten mit der modernsten Generation von Ultraschnelllade-stationen mit bis zu 350 kW ergänzen. 

„Mit unserem großen Engagement beim Ausbau der Ladeinfrastruktur leisten wir einen wesentlichen Beitrag für die steigende Akzeptanz der Elektromobilität in Deutschland und darüber hinaus. Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass sie auf deutschen Autobahnen verlässlich und schnell ihre E-Autos aufladen können“ so Andreas Rehm, Prokurist von Tank & Rast.

„Mit unserem Partner Tank & Rast in Deutschland sowie unserem Mitbegründer Audi vernetzen wir im Auftrag aller unserer Shareholder Europas wichtigste Verkehrskorridore, um die Elektromobilität langstreckentauglich tauglich zu gestalten“, so Dr. Michael Hajesch, CEO bei IONITY.

„Elektromobilität bedeutet mehr als nur eine Batterie und ein E-Motor in einem Auto. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes engagiert sich der VW-Konzern im Joint Venture IONITY. Zusätzlich etabliert Audi mit dem Ladedienst e-tron Charging Service einen europaweiten Ladedienst und schafft damit Vertrauen in eine grenzenlose Elektromobilität. Schon 2025 soll jeder dritte neu verkaufte Audi über einen elektrifizierten Antrieb verfügen“, sagt Dr. Stefan Niemand, Leiter Elektrifizierung bei Audi. 

So wie alle anderen HPC-Ladestationen von IONITY, verfügen Köschinger Forst Ost und West über jeweils vier Ladepunkte mit modernster Ladetechnologie, die mit dem europäischen Ladestandard Combined Charging System (CCS2) kompatibel sind. Die Ladepunkte sind bis zu 350 kW ausgelegt und ermöglichen bei entsprechend fahrzeugseitiger Auslegung signifikant kürzere Ladezeiten. Damit sorgen die Kooperationspartner bereits heute für eine technologisch zukunftsfähige Ladeinfrastruktur.

Lösen sie das Stau-Problem?

0 2019-06-21 43

Sind Roboterautos möglicherweise nicht die Lösung, sondern das Problem? Im Hinblick auf den Verkehr in Innenstädten gehen einige Experten jedenfalls davon aus. Sind autnome Fahrzeuge also gar keine so gute Idee?

Lidl und Kaufland starten strategische Partnerschaft mit VW

0 2019-06-19 52

Lidl und Kaufland entwickeln ihre E-Mobilitätslösungen strategisch weiter und gehen mit der Kooperation im Rahmen des E-Carsharing-Programms WeShare von Volkswagen den nächsten Schritt: Die beiden Händler bauen ihre E-Ladeinfrastruktur in Berlin auf 70 Ladesäulen mit 140 Ladepunkten an den Lidl- und Kaufland-Filialen aus. Gleichzeitig soll die effiziente Auslastung der Ladesäulen signifikant ansteigen.

H₂-Tankstellennetz wächst

0 2019-06-19 79

Das Wasserstoff (H₂)-Tankstellennetz in Deutschland wächst weiter: Air Liquide hat Mitte Juni im Beisein von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, eine neue Wasserstoff-Station in Düsseldorf-Holthausen eingeweiht.

FCA schließt Abkommen zur Elektromobilität

0 2019-06-17 54

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hat mit Enel-X und ENGIE zwei neue Abkommen zur Elektromobilität geschlossen, mit denen Produktion und Vertrieb von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen (PHEV) beziehungsweise vollelektrisch angetriebenen Fahrzeugen (BEV) im Rahmen des Businessplans 2018-2022 unterstützt werden.

Volkswagen beteiligt sich an Batteriezellhersteller

0 2019-06-17 33

Die Volkswagen AG investiert rund 900 Mio. Euro in gemeinsame Batterieaktivitäten mit Northvolt AB. Ein Teil der Summe ist für ein geplantes Joint Venture mit dem schwedischen Batteriehersteller vorgesehen, ein weiterer Teil geht direkt an Northvolt AB. Im Gegenzug erhält Volkswagen rund 20 Prozent der Anteile an Northvolt AB und einen Sitz im Aufsichtsrat, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Prüfung. Ein 50/50-Joint-Venture soll im Laufe des Jahres gegründet werden, Ziel ist der Aufbau einer 16 Gigawattstunden-Batteriezellfertigung in Europa.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden