Digit wird im Ladeabteil eines autonom fahrenden Fahrzeugs platzsparend zusammengefaltet untergebracht und am Zielort automatisch ausgeladen sowie entfaltet. Er kann bis zu 20 Kilogramm schwere Pakete vom Auto zum Bestimmungsort tragen. Da er über Lidar-Radar und mehrere Stereokameras verfügt, ist er in der Lage, Hindernisse zu erkennen und zu umgehen. Sein Bewegungsmuster ähnelt dem von Menschen. Er kann also auch Treppensteigen und sich auch auf unwegsamem Gelände bewegen.

Ob Digit tatsächlich in Serie gehen wird, ist aber unklar. Zurzeit testen viele Lieferdienste die Paketzustellung mittels Roboter oder Drohnen. Das soll vor allem dazu beitragen, Kosten und Zeit zu sparen.