Außerdem kann ein spezieller Filter nach Angaben von Hyundai bis zu 99 Prozent der Feinstaubpartikel aus der Luft eliminieren und mindestens 10.000 Stunden, also rund 417 Tage, fehlerfrei arbeiten.

Das System überwacht ständig die Luft im Fahrzeuginneren und beginnt mit einer Reinigung, sobald es ein Absinken der Qualität bemerkt. Der Prozess soll in drei Minuten abgeschlossen sein. Während des Reinigungsvorgangs werden automatisch die Autofenster geschlossen. Das Filtersystem entfernt zudem unangenehme Gerüche. Wann und ob das System in Serie geht, kommuniziert der Hersteller noch nicht.

Beim Wasserstoff-Fahrzeug Nexo kommt bereits ein anderes Luftreinigungssystem zum Einsatz. Es reinigt die angesaugte Außenluft, die für den Brennstoffzellebetrieb notwendig ist. Je sauberer die Luft, desto länger bleibt die Funktionsweise der Brennstoffzellen erhalten. Ein Filter sorgt daher dafür, dass Feinstaub erst gar nicht an die Brennstoffzelle geleitet werden kann. Die gesäuberte Luft entweicht anschließend wieder in die Umwelt.