„Wir freuen uns, mit Klemens Schmiederer für TÜV SÜD einen international erfahrenen Manager mit langjährigen Kontakten zu allen wichtigen Automobilherstellern und -zulieferern gewinnen zu können. Dank seiner umfangreichen Expertise und Erfahrung wird er für unser Unternehmen die Chancen nutzen, die sich in der Automobilindustrie durch den aktuellen Technologiewandel eröffnen – zum Beispiel in den BereichenDigitalisierung und neue Umweltanforderungen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Bullinger, Vorsitzender des Aufsichtsrates der TÜV SÜD AG.

Klemens Schmiederer arbeitete von 1987 bis 2013 in leitenden Funktionen für die Behr-Gruppe, er verantwortete seit 2003 als Mitglied der Geschäftsführung (COO) die globale Produktentwicklung, die Produktion und das operative Europageschäft des Stuttgarter Automobilzulieferers für Fahrzeug-Klimatechnik und Motorkühlung. Der 1959 geborene Diplom-Ingenieur studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart sowie dem Imperial College in London. Schmiederer verfügt über internationale Management-Erfahrungen, so war er von 1993 bis 1998 als Chief Engineer und Mitglied des Executive Committees für Behr America in Charleston (South Carolina) tätig.

Klemens Schmiederer übernimmt im Vorstand von TÜV SÜD künftig die Aufgaben von Horst Schneider, der Ende April 2015 nach über 40jähriger Tätigkeit für TÜV SÜD aus dem Vorstand des Unternehmens ausscheidet. Schneider bleibt der führenden deutschen TÜV-Gesellschaft gleichwohl verbunden: Der 66jährige übernimmt im Mai kommenden Jahres den Vorstandsvorsitz der TÜV SÜD Stiftung. Diese trägt mit zahlreichen Förderprojekten dazu bei, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern sowie bei ihrer Berufsausbildung zu unterstützen. Die TÜV SÜD Stiftung ist gemeinsam mit dem TÜV SÜD e.V. Anteilseigner der TÜV SÜD AG.