Fedra Ribeiro hat einen Abschluss in internationalen Beziehungen. Vor ihrem Wechsel zu Mobilize hatte sie die Position des Executive Vice President Progressive Mobility bei Bosch inne.

Fedra Ribeiro begann ihre Karriere 1998 in Portugal und arbeitete für die Volkswagen Group, Raytheon Technologies und SPX Corporation in verschiedenen Ländern. Seit ihrem Wechsel zu Bosch im Jahr 2012 hatte sie mehrere Führungspositionen in den Bereichen Connected Mobility Solutions und Aftermarket inne.

Im Jahr 2020 wurde sie von Vulog, einem führenden Anbieter von Shared-Mobility-Technologien, zu einer der 20 einflussreichsten Frauen der Welt im Bereich Mobilität ernannt.