Henning Mühlenstedt wechselt aus dem Reifen-Ersatzgeschäft Deutschland zu ContiTrade. Zum 1. April 2021 wird der 49-Jährige neuer Leiter CVT Business ContiTrade (Truck & CST). ContiTrade ist die Reifenhandels- und Servicetochter des Reifenherstellers Continental in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) mit rund 2.000 Niederlassungen und mehr als 1.250 Franchise-Partnern. ContiTrade bietet Kunden ein auf sie zugeschnittenes Angebot an Reifen- und Wartungsservices für ihre Fahrzeuge mit Leistungen, die präzise an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kundengruppen ausgerichtet sind – von der Privatperson mit eigenem Pkw über Betreiber von Ridesharing-Flotten bis hin zu kleinen und großen Logistikunternehmen.

 

Mit der neu geschaffenen Position will ContiTrade insbesondere die Leistungen im Nutzfahrzeugreifen-Geschäft weiter voran treiben. Im Fokus stehen dabei die Steuerung und der Ausbau des Bereichs mit den Schwerpunkten ContiLifeCyle und Digital Solutions bei Flottenkunden in EMEA und umfasst auch die Produktsegmente der Landwirtschafts- und Materialtransportreifen.

 

Henning Mühlenstedt verfügt über umfassende Erfahrungen im Nfz-Bereich. Er begann seine Karriere bei Continental als Reifenentwickler in Hannover-Stöcken. Nachdem er unter anderem bei Continental Tire the Americas das strategische Account Management für Nutzfahrzeugreifen geleitet hatte, verantwortete er zwischen 2017 und 2020 den Bereich Marketing und Vertrieb von Bus- und Lkw-Reifen im Ersatzgeschäft DACH. Zuletzt war Henning Mühlenstedt als Leiter Vertrieb Reifen-Ersatzgeschäft Deutschland tätig. Diese Position fällt mit der neuen, nach Kunden aufgestellten Vertriebsstruktur weg und wird nicht nachbesetzt.