Herr Braumiller verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Fuhrpark. Er ist bereits seit 2015 Geschäftsführer der Flottenmeister GmbH, die seit Oktober 2019 zur Sixt Mobility Consulting Gruppe gehört. Zuvor war Herr Braumiller bei weiteren namhaften Flottenmanagement- und Leasinggesellschaften tätig, zum Beispiel von 1987 bis 2007 bei der ASL (ehem. Auto Service Leasing) und 2007 als einer der Mitbegründer und Gesellschafter der Hannover Leasing Automotive GmbH. Herr Braumiller wird künftig maßgeblich die Abwicklung der operativen Leistungen übernehmen und sich somit gemeinsam mit seinem Kollegen für die Qualität der angebotenen Dienstleistungen verantwortlich zeigen.

Als zweiter Geschäftsführer und gleichberechtigter Partner wird Herr Michael Poglitsch sich federführend um die Themen Vertrieb & Internationalisierung kümmern. Mit ihm konnte SMC eine erfolgreiche Führungspersönlichkeit gewinnen. Herr Poglitsch ist seit 20 Jahren Teil der Sixt-Gruppe und hat unter anderem als Senior Director Global Accounts maßgeblich zum nationalen und internationalen Vertriebserfolg der Sixt SE beigetragen. Neben seiner vertrieblichen Expertise besitzt Herr Poglitsch ein exzellentes Netzwerk im In- und Ausland, welches er sich nachhaltig über die letzten Jahre aufbauen konnte und welches ihm auch für die SMC sehr nützlich sein wird.

Michael Ruhl, Vorstandsvorsitzender der Sixt Leasing SE: "Wir sind überzeugt, mit den Herren Braumiller und Poglitsch an der Spitze der Sixt Mobility Consulting den durch den bisherigen Geschäftsführer Christoph von Tschirschnitz eingeschlagenen Kurs in Bezug auf Digitalisierung, Wachstum und Internationalisierung erfolgreich fortführen und weiter ausbauen zu können. Die individuelle Beratung, die passgenauen Lösungen und die hohe Servicequalität bleiben selbstverständlich erhalten."

Herr von Tschirschnitz hatte die Führung der Sixt Mobility Consulting im Oktober 2018 mit der Aufgabe übernommen, die Internationalisierung und Expansion des Geschäfts auf andere europäische Länder sowie die weitere Digitalisierung des Geschäftsmodells voranzutreiben. Diese Ziele hat Herr von Tschirschnitz mit seinen europäischen Teams erfolgreich und zügig umgesetzt. Die Gesellschaft ist nun unternehmerisch neu ausgerichtet und in fünf europäischen Ländern operativ für Kunden tätig. Das Geschäftsmodell des Unternehmens ist nun weitgehend bis hin zum Endkunden digitalisiert. Ein Kernelement der Digitalisierungsoffensive - die unter seiner Führung entwickelte, leistungsstarke App "The Companion" für Fuhrparkmanagement und Corporate Mobility in den europäischen Märkten - hat in kurzer Zeit hohen Kundenzuspruch erfahren.

Der Geschäftsführervertrag von Herrn von Tschirschnitz wäre in den nächsten Monaten ausgelaufen, und der Vorstand der Sixt Leasing SE und Herr von Tschirschnitz haben sich nach dem Erreichen von wesentlichen Meilensteinen freundschaftlich und einvernehmlich auf eine Beendigung der Geschäftsführung zu Ende Mai 2020 geeinigt, damit der Umbau des Konzerns und die Integration in die künftige Konzernstruktur der Hyundai Capital Bank Europe GmbH nach Vollzug der Transaktion mit längerfristig verfügbaren Führungskräften gestaltet werden kann.

Michael Ruhl: "Wir danken Herrn von Tschirschnitz herzlich für die erfolgreiche unternehmerische Neuausrichtung der Sixt Mobility Consulting, die erreichte internationale Expansion und die Digitalisierung unseres Geschäftsmodells."