Die Nachfolge von Marx als Head of Opel/Vauxhall Product & Pricing übernimmt ab dem 1. April Tobias A. Gubitz (45), bislang als Head of Brand Marketing & Strategy für die strategische Ausrichtung der Marken verantwortlich. Ihm wird ebenfalls zum 1. April Patrick Fourniol (48), derzeit Head of Marketing der britischen Opel-Schwestermarke Vauxhall, nachfolgen. Neuer Marketingchef von Vauxhall wird der derzeitige Head of Customer Experience der Marke, Peter Hope (53).

„Mit dieser personellen Aufstellung sind wir gut gewappnet für eine herausfordernde Zukunft“, sagt Xavier Duchemin, Geschäftsführer Sales, Aftersales und Marketing von Opel/Vauxhall. „Wir besetzen diese strategischen Positionen mit ausgewiesenen Branchenexperten, die mit langjähriger Erfahrung in der Automobilindustrie Opel und Vauxhall weiter voranbringen werden.“

Der Vertriebschef ergänzte: „Die wichtige Position des Deutschlandchefs übernimmt mit Andreas Marx ein anerkannter Vertriebsexperte und erfahrener Manager. Er kennt das Team und unsere Händler in unserem Heimatmarkt seit mehr als zwei Dekaden – und wird zusammen mit einem starken Händlernetz dafür sorgen, dass wir unsere Marktposition in Deutschland weiter stärken. Ich möchte Ulrich Selzer für seine Arbeit herzlich danken. Er hat das Geschäftsmodell im deutschen Markt neu aufgesetzt und entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt. Ich freue mich auf die weitere enge Zusammenarbeit in seiner künftigen Position.“

Andreas Marx ist seit 1997 bei Opel. Der studierte Diplom-Kaufmann begann seine Karriere im Bereich Aftersales. Anschließend folgten verschiedene Führungspositionen im Vertrieb und im Marketing. Zuletzt verantwortete er auch das aktuelle und zukünftige Produktmanagement sowie das internationale Pricing der Marke mit dem Blitz. Tobias A. Gubitz kam im Jahr 2014 vom Konsumgüterhersteller Henkel zu Opel und ist seither für die strategische Markenausrichtung und die internationalen Marketingkampagnen von Opel/Vauxhall zuständig. Patrick Fourniol wechselte 2018 zu Vauxhall und hatte zuvor diverse Führungspositionen im Vertrieb und Marketing bei anderen Automobilunternehmen inne.