Kreisverkehre gehören bei unseren französischen Nachbarn seit Jahrzehnten zum Straßenbild. Bei uns erleben sie seit einigen Jahren eine Renaissance. Allerdings herrscht bei vielen Autofahrern immer noch Unsicherheit über die Regeln. Hier die wichtigsten Regeln für die sichere Fahrt durchs Rondell.

Im Normalfall und wenn nicht anders ausgeschildert haben Autofahrer hierzulande im Kreisverkehr Vorfahrt, Einfahrende müssen dagegen Vorfahrt gewähren. Der Blinker darf beim Einfahren nicht gesetzt werden, bei der Ausfahrt hingegen muss geblinkt werden. Eingefahren wird immer nach rechts, außer in Ländern mit Linksverkehr, wie Großbritannien oder Irland.

Hat ein Kreisel innerorts mehrere Fahrstreifen, darf man die Spur frei wählen und es darf auch rechts schneller als links gefahren werden. Der Fahrstreifenwechsel darf allerdings nur erfolgen, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist. Das Risiko des Spurwechsels liegt allein beim wechselnden Autofahrer.