Westeuropas Automarkt erholt sich. Im Oktober stieg die Zahl der neu zugelassenen Pkw um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf rund 975.000 Fahrzeuge. Seinen Anteil daran hatte auch der deutsche Markt, der um zwei Prozent auf 265.441 Neuzulassungen zulegte. Die Gesamtjahresbilanz in Europa bleibt laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) mit einem Minus von 3,2 Prozent auf 9,76 Millionen Neuzulassungen allerdings weiter negativ.

Das stärkste Wachstum zeigte im Oktober erneut der chinesische Markt. 1,48 Millionen Neuzulassungen bedeuten ein Plus von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, im Gesamtjahr wurden bereits rund 13 Millionen Pkw zugelassen, 22 Prozent mehr als in den ersten zehn Monaten 2012. Auch in den USA ist der Boom ungebrochen: Der Oktober war mit 1,2 Millionen Neuzulassungen rund 10,5 Prozent erfolgreicher als noch vor einem Jahr. Insgesamt kauften sich im laufenden Jahr bereits 12,9 Millionen Amerikaner ein neues Auto, 8,3 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2012.

Nach Meinung vieler Experten dürfte 2013 ein Rekordjahr werden. Das Beratungsunternehmen Polk etwa erwartet einen weltweiten Absatz von 75 Millionen Pkw. Das wären vier Prozent mehr als im bisher besten Jahr 2012.