Bereits seit 15 Jahren betreut ATU auf Basis einer bundesweiten Kooperationsvereinbarung die Flotte der Avis Autovermietung Deutschland. Nun konnte im vergangenen Jahr eine deutliche Umsatzsteigerung im Rahmen der Kooperation erzielt werden.

 

Besserer Überblick, schnellere Abwicklung und eine starke digitale Partnerschaft

 

Dazu beigetragen hat vor allem die digitale Auftragsabwicklung: Ein Großteil der Kommunikation zwischen ATU und der Avis Autovermietung erfolgt über das Webportal von Avis. Das digitale Tool ermöglicht einen schnellen und zentralen Austausch von Informationen und Dokumenten zwischen den Werkstattmitarbeitenden und Flottenverantwortlichen. So können Details zu den Fahrzeugen angefragt, Kosten übermittelt und freigegeben sowie Aufträge angelegt oder storniert werden. Eine Auftragsübersicht samt Filterfunktion verschafft dabei einen Überblick über den Status der einzelnen Werkstattleistungen und beschleunigt damit wesentlich die Prozesse bei der Fuhrparkverwaltung.

 

Neben garantieerhaltenden Inspektionen nach Herstellervorgabe und Verschleißreparaturen aller Art übernimmt ATU unter anderem auch das Auslesen der Fehlerspeicher sowie die gesetzliche Prüfung der UVV Vorschrift 70 an der Mietwagenflotte des Mietwagenunternehmens. Auch ein Hol-und-Bring-Service sowie Garantieverbringungen zu Händlern gehören zu den Dienstleistungen. ATU Filialen in Deutschland führen Werkstattservices für die Flotte der Avis Autovermietung Deutschland durch, wie die Ausstattung aller Fahrzeuge mit Allwetterreifen sowie die Durchführung von zusätzlichen Inspektionen und HU/AU.

 

Ein Ausbau der Zusammenarbeit unter anderem durch einen kundenspezifischen Bevorratungsservice für Reifen und Verschleißteile ist bereits geplant.