Die neuen Rundum-Schutz-Pakete von Lease a Bike schützen seine Kundschaft unter anderemvor Diebstahl und anderweitigen Schäden, welche durch Verschleiß, eigenes Verschulden oderFremdeinwirkungen entstehen können. Neben dem bisherigen Diebstahl- und Schadenschutzbeinhalten die angepassten Pakete jetzt auch eine jährliche Inspektion des Dienstrads sowieeine europaweite Mobilitätsgarantie inklusive 24/7 Pannenhilfe. Angestellte profitierenzudem von der Rücknahmegarantie und dem Ratenausfallschutz.

Was ist neu?Die bisherigen Pakete Basis, Standard und Premium werden durch die optimierten Rundum-Schutz-Pakete Basis, Premium und All-inclusive abgelöst. Infolgedessen hat Lease a Bike dieZuschüsse für Verschleißreparaturen erhöht: Lease a Bike übernimmt notwendigeReparaturen aufgrund von Abnutzungen im Rahmen des All-inclusive-Paketes ohneBudgetgrenze, im Paket Basis bis 75 Euro und im Paket Premium bis 200 Euro jährlich. DerDienstradleasinganbieter ergänzte zudem viele weitere Absicherungsmaßnahmen in denPaketen. Von den neuen Leistungen profitieren alle Angestellten, die ab September 2022einen neuen Dienstradleasingvertrag abschließen. Bereits abgeschlossene Verträge undRundum-Schutz-Pakete bleiben bestehen.

Weiterhin keine Selbstbeteiligung und keine BagatellgrenzeDie Liste an möglichen unvorhersehbar eingetretenen Beschädigungen und Zerstörungen amSeite 2geleasten Objekt und Zubehör ist lang. Darunter fallen Diebstahl, Vorsatz Dritter,Konstruktions-, Material- und Ausführungsfehler, Naturkatastrophen usw. Solche Ereignissekann die Lease a Bike-Kundschaft durch die Rundum-Schutz-Pakete abdecken lassen undsorglos ihr geleastes Fahrrad nutzen. Dabei besteht für die Dienstradfahrenden keineSelbstbeteiligung und auch keine Grenze bei Bagatellschäden.

Optimale Absicherung mit der Europaweiten MobilitätsgarantieAuch die Leistungen der Mobilitätsgarantie wurden verbessert: Neben einer 24-Stunden-Service-Hotline werden den Dienstradnutzenden auch eine Pannenhilfe vor Ort inklusiveFahrrad-Abschleppdienst, die Organisation der Weiter- oder Rückfahrt nach einem Unfallsowie ein Ersatzfahrrad bei einer Panne geboten. Zudem werden ein Notfall-Bargeld beiFahrradtouren im Ausland sowie Fahrradwerkstätten in der Nähe durch ein flächendeckendes,qualifiziertes Dienstleistungsnetzwerk vermittelt.

Absicherung durch den RatenausfallschutzDas Störfallmanagement wurde durch Lease a Bike ebenfalls in den Rundum-Schutz-Paketenerweitert: Der Ratenausfallschutz greift, wenn Angestellte aus der Lohnfortzahlung – durchbspw. Inanspruchnahme des Krankengeldes oder der Elternzeit – fallen. Lease a Bikeübernimmt in solchen Fällen die Leasingraten für maximal zwölf Monate. Bei einem internenWechsel des Dienstradnutzenden sorgt der Leasinganbieter für eine Namensumschreibungund unterstützt bei der Abwicklung einer vorzeitigen Auflösung des Leasingvertrages durchdas Unternehmen. Bei einem Unternehmenswechsel eines Angestellten kann derLeasingvertrag auch auf das neue Unternehmen überschrieben werden, vorbehaltlich einerBonitätsprüfung. Die Räder können ab dem 7. Monat bei Beendigung des Arbeitsverhältnisseskostenneutral zurückgegeben werden.