Der 1. FC Köln und Fleetpool haben eine Premiumpartnerschaft bis 2025unterzeichnet. Eine besondere Rolle bei der Kooperation zwischen dem KölnerTraditionsverein und Fleetpool spielen Ford und das Ford Auto Abo, das derAutomobilhersteller gemeinsam mit Fleetpool anbietet. Ford ist bereits seit 1994Exklusivpartner des 1. FC Köln, kann also 2024 das dreißigjährige Bestehen derPartnerschaft feiern. Seit März 2022 kooperiert auch Fleetpool mit Ford: Unter derMarke Ford Auto Abo, die gemeinschaftlich im Umfeld des 1. FC Köln beworben wird,gibt es attraktive Angebote für ausgewählte Ford-Modelle mit einer Laufzeit von 12Monaten.

Fleetpool engagiert sich gleichzeitig als offizieller Partner des Frauen- undNachwuchsbereiches des 1. FC Köln und stellt dafür ein großes Kontingent an Ford-Fahrzeugen zur Verfügung. Mittelfristig soll die Partnerschaft auch dazu beitragen,die Umstellung der FC-Fahrzeugflotte auf Elektro- und Hybridfahrzeugevoranzubringen.

Philipp Türoff, Geschäftsführer des 1. FC Köln erklärt: „Das Ford Auto Abo passt alsProdukt für zeitgemäße Mobilität ideal zur FC-Fangemeinde. Wir freuen uns daher,neben der Ford-Werke GmbH als langjährigem Exklusivpartner jetzt auch die KölnerAuto-Abo-Pioniere der Fleetpool Group als Premiumpartner für Mobilität gewonnenzu haben.“

„‚Mer stonn zo dir‘ – als kölsches Unternehmen sind wir stolz darauf, nun auch offiziellPartner des 1. FC Köln zu sein und Nachwuchs sowie Frauen zu fördern. Ebenso wieder FC haben wir für die nächste Saison Europa im Visier. Wir freuen uns auf vielesportliche und wirtschaftliche Erfolge und begeisterte Fans“, sagt Alexander Kaiser,Deputy CEO der Fleetpool Group. Die Partnerschaft mit dem 1. FC Köln bietet fürFleetpool darüber hinaus Potenzial für neue Partnerschaften im B2B-Bereich.2Stefan Wieber, Direktor PKW, Ford Deutschland, Österreich, Schweiz, ergänzt:„Fleetpool, Ford und der 1. FC Köln, das ist einfach eine runde Sache. Die FC-Fans sindin unseren Augen die perfekte Zielgruppe für das Ford Auto Abo, denn dieFangemeinde ist nicht nur stark mit ihrem FC, sondern traditionell auch mit Fordverbunden.“

Nutzen statt Besitzen: Boom-Segment Auto-AboAuto-Abos sind ein wichtiger Schritt in die Mobilität von morgen. Die Nutzung einesFahrzeugs ab 6 oder 12 Monate mit einer attraktiven monatlichen All-inclusive-Ratewird bei Geschäfts- und Privatkunden zunehmend beliebter. Transparente Kostenund maximale Flexibilität bieten ein unbeschwertes Mobilitätserlebnis. DieUnternehmensberatung Roland Berger erwartet bis zum Jahr 2025 knapp 400.000Auto-Abo-Kunden für den deutschen Markt.

Vor allem jüngere Menschen mit höherem Bildungsabschluss entscheiden sich fürdiese Form der Fahrzeugnutzung. Und in Zeiten des Mobilitätswandels ist das Motto„Nutzen statt Besitzen“ für viele Kund*innen besonders geeignet, um beispielsweiseE-Mobilität ohne langfristige Bindung und finanzielle Risiken auszuprobieren.