Rund ein Drittel der Firmenwagen-Fahrer (31 Prozent) sind mindestens einmal im Monat schneller als 160 Kilometer pro Stunde (km/ h) unterwegs. 69 Prozent der untersuchten Firmenwagen von Vimcar fahren mindestens einmal im Monat schneller als 130 Kilometer pro Stunde. Sechs Prozent der Dienstwagen fahren einmal im Monat oder öfter schneller als 200 km/ h.1 „Unsere Analyse zeigt, dass deutsche Firmenwagenfahrer mehrheitlich keine Schnellfahrer sind“, sagt Vimcar-Geschäftsführer Andreas Schneider. „85 Prozent der zurückgelegten Strecken verzeichnen einen Geschwindigkeitsdurchschnitt von maximal 70 Kilometern pro Stunde.“

Oberklasse-Firmenwagen wollen „freie Fahrt“

In der Bevölkerung befürwortet eine große Mehrheit die Einführung eines Tempolimits (68,5 Prozent), wie eine repräsentative Erhebung von Civey zeigt. Knapp ein Drittel der Deutschen sprechen sich dagegen aus. Hingegen sind über 62 Prozent der Fahrer von Firmenwagen der Oberklasse klar gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Autobahn. Nur rund jeder Dritte Oberklassefahrer eines Dienstwagens (37,5 Prozent) ist für ein generelles Tempolimit.2

Von den 22 Millionen untersuchten Firmenwagenfahrten bewegt sich ein Großteil durchschnittlich bis maximal 50 km/ h (38 Prozent; weniger als 30 km/ h: 22 Prozent). Drei Prozent aller Firmenwagenfahrten verzeichnen einen Geschwindigkeitsdurchschnitt von über 100 km/h. Deutschlands Firmenwagenfahrer sind mehrheitlich keine Schnellfahrer: 85 Prozent der Dienstwagenfahrten haben einen Geschwindigkeitsdurchschnitt von 70 Kilometern pro Stunde (km/ h) oder weniger.3

1 Datenbasis: anonymisierte Geschwindigkeitsdaten von 3.445 Firmen-KFZ (Zeitraum: 13.06. bis 13.07.2020)2 Datenbasis: Repräsentative Umfrage unter 5.064 Personen über 18 Jahren bundesweit vom 14. bis 16. Juli 2020. Stichprobenfehler: 2,5 Prozent, Umfrage unter 1.051 Firmenwagen-Fahrern der Oberklasse (Anschaffungswert über 50.000 Euro), bundesweit vom 14. bis 16. Juli 2020, Stichprobenfehler: 10,1 Prozent3 Datenbasis: 22.000.000 Firmenwagen-Fahrten (Zeitraum: 01.01. bis 30.06.2020)