Die Idee ist kundenfreundlich: Wer bei Marktführer www.kupplung.de eine Anhängerkupplung bestellt, kann sie direkt in eine Fachwerkstatt seiner Wahl schicken lassen – oder in einen der zahlreichen Rameder Montagepoints. Diesen speziellen Service nutzen immer mehr Kunden. Warum? Die Gründe sind ganz einfach: Zum einen kann man mit dem Bestellen im Onlineshop gleich einen Termin im Montagepoint vereinbaren, zum anderen wird der Einbau zum auf der Seite angegebenen Festpreis durchgeführt. Das lohnt sich nicht nur, wenn die Montage mal etwas länger dauert, sondern eigentlich immer. www.kupplung.de ist konkurrenzlos günstig, die Summe, die angezeigt wird, ist das, was man zahlen muss. Versteckte Kosten gibt es nicht. 

www.kupplung.de und die 40 Montagepoints: Gut, noch hat man bei Rameder diese Schallmauer nicht erreicht. Aber mit aktuell 38 Stützpunkten ist man schon nahe dran – vor allem, wenn man bedenkt, dass seit der Formulierung der Idee gerade mal knapp fünf Jahre vergangen sind. Das enorme Wachstum hat natürlich einen besonderen Grund: Die Kunden nehmen diesen Service an, die Werkstätten sind gut ausgelastet. Schließlich wollen immer mehr Menschen eine Anhängerkupplung für Freizeit, Gewerbe, Urlaub oder Alltagstransporte nutzen. Rameder ist der erste Ansprechpartner, wenn es um Kauf und Montage geht: Mittlerweile können die Kunden fast überall einen Montagepoint finden, denn die gibt’s in 14 von 16 Bundesländern. Bremer haben es nicht weit nach Oldenburg und die Hamburger sind – jenseits der Rushhour – in Windeseile im nahen Norderstedt. In den Flächenländern wie Bayern oder NRW ist Rameder mehrfach vertreten. Ohnehin expandiert das Montagepointsystem in alle Himmelsrichtungen weiter. 

Allerdings wächst Rameder nicht „nur“ in das weite Land hinein, auch die Serviceleistung wird an vielen Standorten um ein wesentliches Angebot erweitert: So werden gemeinsam mit dem Autohaus Welz aus Thüringen, der Heimat von Rameder, 40 praktische Toyota Aygo als Mietwagen zur Verfügung gestellt – also pro Montagepoint durchschnittlich ein Auto. Dort wo der schicke Kleine bereits verfügbar ist, kann man ihn schon bei der Bestellung für sich reservieren – und sich dann auf Entdeckungsreise in den Schwarzwald, ins Siegerland, nach Dresden, Stuttgart oder Rendsburg begeben. Vielleicht möchte man sogar etwas mehr Zeit am jeweiligen Ort verbringen? Auch das ist möglich. Bestellung, Einbau und Hilfe bei der Wartezeit gibt es bei Rameder nun mal aus einer Hand.