SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Audi on demand in Ingolstadt

0 2019-06-11 410

Audi erweitert sein Mobilitätsnetzwerk in Deutschland: Kurz nach der erfolgreichen Etablierung von Audi on demand auf der Bundesgartenschau in Heilbronn ist der Premium-Service jetzt an einem weiteren deutschen Standort neu verfügbar: am Audi-Hauptsitz in Ingolstadt. Mit Audi on demand kann man seinen Wunsch-Audi bequem online buchen und aus einer exklusiven Palette auswählen. Dabei profitieren die Kunden von stundengenauer Abrechnung und voller Preistransparenz.

Egal ob Neuwagenabholer, Probefahrtinteressierte, Mitarbeiter, Touristen oder Einheimische: Ab sofort steht Audi on demand, der exklusive Premium-Mobilitätsdienst mit flexibler Nutzungsdauer und breiter Modellauswahl, auch in Ingolstadt allen Interessenten zur Verfügung. Nach der erfolgreichen Registrierung über www.audiondemand.de/ingolstadt kann der Kunde sein Wunsch-Modell der Premiummarke mit umfangreicher Ausstattung und neuesten Technologien auswählen und auch gleich buchen. Der Kunde übernimmt sein reserviertes Fahrzeug im Audi Forum Ingolstadt (Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr). Die Fahrzeugübergabe erfolgt durch geschultes Servicepersonal auf der zentralen Piazza. Auch der erste vollelektrische SUV der Vier Ringe, der Audi e-tron (Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 24,6 - 23,7; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0) ist mit mehreren Fahrzeugen Teil der vielfältigen Flotte.

Die Buchung kann sowohl spontan als auch mit einem Vorlauf von bis zu zwei Monaten erfolgen. Dabei ist die Nutzungsdauer von einer Stunde bis zu 28 Tagen flexibel wählbar. Die Komplettrate beinhaltet ein Rundum-Servicepaket mit Vollkasko-Versicherungsschutz (mit Selbstbehalt), individuelle Zusatzausstattung wie Kindersitze bei Bedarf und eine unbegrenzte Kilometer-Laufleistung. Audi on demand garantiert volle Preistransparenz und eine stundengenaue Abrechnung. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte nach Rückgabe des Fahrzeugs.

Die Vier Ringe werden den Premium-Mobilitätsservice Audi on demand im Rahmen einer Multi-Kanal-Strategie künftig weiter ausbauen und auf mehrere Säulen stellen: So intensiviert das Unternehmen die Integration der eigenen Handelsorganisation in das digitale Geschäftsfeld und will 2019 weitere europäische Standorte mit Audi-Partnern realisieren. Darüber hinaus plant das Unternehmen eine Kooperation mit dem Mobilitätsdienstleister SIXT. Ab dem vierten Quartal können Kunden sukzessive in zehn europäischen Ländern auf zunächst bis zu 10.000 Audi-Fahrzeuge zugreifen und diese flexibel nutzen.

Der Standort Ingolstadt, Hauptsitz der AUDI AG, hat dabei einen besonderen Stellenwert: Bereits im vergangenen Jahr haben die Stadt Ingolstadt und Audi einen „Letter of Intent“ unterzeichnet mit dem Ziel, die urbane Mobilität der Zukunft gemeinsam und nachhaltig zu gestalten. Neben dem neuen Mobilitätsangebot Audi on demand bringt Audi ab Juli auch den Vehicle-to-Infrastructure-Service (V2I) „Ampelinformation” nach Ingolstadt. Als erste Stadt in Deutschland vernetzt Audi an seinem Hauptsitz neue Modelle mit den Ampeln, um möglichst auf „Grüner Welle“ durch die Stadt fahren zu können.

Humbaur ist jetzt VanPartner von Mercedes-Benz

0 2019-06-24 43

Humbaur hat mit seinen FlexBox-Fahrzeugaufbauten einen weiteren Nutzfahrzeughersteller überzeugt: Der Gersthofener Hersteller hat den exklusiven Status Mercedes-Benz VanPartner erreicht und wird damit als empfohlener Auf- und Umbaupartner im Web-Portal „Mercedes-Benz Conversion World“ gelistet.

Carsharing-Kooperation

0 2019-06-24 36

Choice Spain & Portugal, die iberische Tochtergesellschaft des Nürnberger Mobilitätsdienstleisters Choice, und Jaguar Land Rover Spanien starten unter dem Titel „ShareLandRover“ eine gemeinsame Carsharing-Kooperation. Erste Aktion dieser Zusammenarbeit ist ein ausgedehntes Probefahrt-Event für den neuen Range Rover Evoque.

Neue Navi-App

0 2019-06-13 242

Navigations-Apps für das Smartphone sind nicht neu, haben aber im Vergleich zu den Navigationssystemen oft den Nachtteil, dass eine Internetverbindung erfordlich ist, um das Kartenmaterial aufzurufen. TomTom möchte nun mit Offline-Karten zahlungswillige Smartphone-Nutzer für die "Tomtom Go Navigation App" begeistern.

Unfälle in der Stadt

0 2019-06-13 197

Obwohl die Unfallzahlen in Europa weiter sinken, sind sie gerade in den Städten noch zu hoch. Dabei sinkt insbesondere für Fußgänger und Radfahrer das Gefährdungspotential noch zu langsam, das kritisiert nun der europäische Verkehrssicherheitsrat ETSC.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden