Flexibel ins Vanlife-Abenteuer: Reisemobile auf Mercedes-Benz Vans Basis online mieten bei Mercedes-Benz Rent

<p><span style="background-color:rgb(255,255,255);color:rgb(51,51,51);">Im Bereich der Urlaubs- und Erlebnisreisen hat sich in den vergangenen Jahren der Trend zum flexiblen und individuellen Unterwegssein fortgesetzt und so boomt der Urlaub mit dem Reisemobil. Nicht alle wollen oder können sich jedoch gleich für ein eigenes Reisemobil entscheiden. Diesem Bedarf begegnet die Mercedes‑Benz Automotive Mobility GmbH</span><sup>[1]</sup><span style="background-color:rgb(255,255,255);color:rgb(51,51,51);"> bereits seit 2019 mit dem Angebot der Marco&nbsp;Polo Vermietung. Der kompakte Campingbus von Mercedes-Benz kann seitdem bequem angemietet werden, entweder direkt an einer der Mietstationen oder online.</span></p>

Flexibel ins Vanlife-Abenteuer: Reisemobile auf Mercedes-Benz Vans Basis online mieten bei Mercedes-Benz Rent

1 /1

Flexibel ins Vanlife-Abenteuer: Reisemobile auf Mercedes-Benz Vans Basis online mieten bei Mercedes-Benz Rent

Rechtzeitig vor dem Start der Camping-Saison 2023 wurde jetzt nicht nur die Marco Polo Flotte deutlich ausgeweitet, sondern es stehen erstmals auch größere Reisemobile auf Basis des Mercedes‑Benz Sprinter von unterschiedlichen Reisemobil-Herstellern zur Verfügung.

Buchbar sind die Fahrzeuge ab sofort direkt unter der neuen Mietplattform https://camper-mieten.mercedes-benz.de. Bereit stehen die Fahrzeuge dann deutschlandweit an bis zu 25 Mietstützpunkten, welche auf die Vermietung der Reisemobile spezialisiert sind. Fünf davon bedienen die größeren Reisemobile, die ab April verfügbar sind.

„Ob Kurzurlaub zu zweit oder Campingtrip mit der Familie - mit unserem neuen Angebot an zahlreichen Reisemobilen können wir noch flexibler auf Wünsche unserer Kundinnen und Kunden eingehen. Ich freue mich, dass unsere Marco Polo Miete so gut ankommt, dass wir jetzt den nächsten Schritt gehen. Auch mit unseren Reisemobilen auf Sprinter-Basis zeigen wir, dass Mercedes-Benz als breit aufgestellter Anbieter in der Van- und Transportermiete für alle Gelegenheiten attraktive Angebote machen kann.“Stefan Sonntag, Geschäftsführer Mercedes-Benz Automotive Mobility GmbH

Für jeden Geschmack etwas im Angebot: Vom Marco Polo bis zu Fahrzeugen von FRANKIA und Carthago

Auf der zentralen Buchungsplattform von Mercedes-Benz wählen interessierte Kundinnen und Kunden zunächst den gewünschten Mietstandort und den beabsichtigten Mietzeitraum. Die Mindestmietdauer beträgt bei den Marco Polo Campern sechs und bei den Reisemobilen auf Sprinter-Basis sieben Tage. Anschließend erfolgt die Auswahl zwischen den Campergrößen „M“, „L“ oder „XL“.

Die mittlere Größe ‚M‘ wird von den bewährten Marco Polo Fahrzeugen abgedeckt. Der „hauseigene“ Camper von Mercedes-Benz besitzt neben einer serienmäßigen Schlafliegebank im Fond und Aufstelldach mit Dachbett u.a. auch eine vollwertige Küchenzeile, einen Schrank und Schubladenmodule. Dank der innovativen Camperbedieneinheit Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC) ist der Marco Polo zudem ein Smart Home auf Rädern.

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

Wer es etwas luxuriöser mag und beispielsweise auf eine Innendusche Wert legt, kann bei den Größen „L“ und „XL“ auf Reisemobile zugreifen, die von spezialisierten Reisemobilherstellern auf Basis des Mercedes‑Benz Sprinter angeboten werden.

Die Größe „L“ bietet hier das umfangreichste Angebot und umfasst gleich drei Modelle:

  • Der Yucon 6.0 4x4 Kastenwagen (made by FRANKIA) bietet das neue Allradsystem, das seit Ende 2021 für den Sprinter ab Werk optional erhältlich ist.
  • Ebenfalls von FRANKIA steht der vollintegrierte FRANKIA NEO MI 7 zur Verfügung, der durch seine großzügige Raumaufteilung viel Wohnflair und jede Menge Stauraum bietet.
  • Ein teilintegriertes Fahrzeug in der 3,5-t-Gewichtsklasse kommt von der Firma Carthago. Auf der Mietplattform kann der Carthagoc-tourer T 143LE Lightweight angemietet werden. Dieses komfortable Modell bietet ein außergewöhnliches Zusammenspiel zwischen Funktionalität und Wohnlichkeit in erstklassigem Design.
  • Wer es noch etwas größer mag, kann in der Kategorie „XL“ den Carthago chic c-line I 4.9 LE Mit diesem bewegt man sich in der 4,5 Tonnen Klasse, hat durch seine Größe – gepaart mit einer umfangreichen Ausstattung - ausreichend Platz für einzigartige Erlebnisse.

Die Mietpreise sind direkt auf der Buchungsplattform einsehbar und unterscheiden sich je nach gewählter Fahrzeuggröße und Reisezeitraum. Die Hauptsaison reicht vom 01.06. bis zum 30.09.des jeweiligen Jahres. Außerhalb dieses Zeitraums wird der Nebensaison-Preis berechnet. Inkludiert sind jeweils 250 Kilometer pro Tag – Mehrkilometer sind gegen Aufpreis möglich. Bei jeder Miete wird einmalig eine Servicepauschale erhoben.

0 Kommentare

Zeichenbegrenzung: 0/2000

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

countdown-bg

Der nächste „Flotte!
Der Branchentreff" 2024

Ähnliche Artikel

Leasing

Toyota bZ4X schon ab 159 Euro leasen

<p>Für die sozialen und medizinischen Dienste legt Toyota jetzt ein besonders attraktives Angebot auf. Der Toyota bZ4X &nbsp;ist über den Mobilitätsservice KINTO ab Mitte Februar zu einer monatlichen Leasingrate ab 159 Euro netto erhältlich – ohne Anzahlung. Das Angebot gilt bis zum 31. März 2024.</p>

Leasing

Leasing Wochen bei Mazda: Mit attraktiven Angeboten ins neue Jahr

<p>Mazda startet mit einer attraktiven Leasingaktion in das neue Jahr: Im Rahmen der Mazda Leasing Wochen bietet der Automobilhersteller sofort verfügbare Fahrzeuge zu besonders günstigen Raten an. Voraussetzung ist lediglich eine Zulassung innerhalb des Aktionszeitraums, der bis Ende März 2024 läuft.</p>

Leasing

„TOTAL CARE“-Leasing: Mit dem Nissan Ariya rundum sorglos unterwegs

<p>Mit dem neuen „TOTAL CARE“-Leasing bietet Nissan jetzt ein Rundum-Sorglos-Paket für sein vollelektrisches Crossover-Coupé Nissan Ariya an. In der monatlichen Rate ab 339 Euro brutto* sind Wartung, Garantie, Konnektivitätsdienste und der Zugang zum Ladenetz Nissan Charge inbegriffen.</p>

Leasing

PEUGEOT bietet E-Löwenleasing ab 189 Euro

<p>PEUGEOT bietet bis Ende des Jahres im Zuge des E-Löwenleasings wieder attraktive Angebote. In diesem Jahr liegt der Fokus auf der elektrifizierten Modellpalette, für die sich Privatkundinnen und -kunden im Aktionszeitraum einen besonderen Leasingvorteil sichern können. In Verbindung mit der Wallbox-Offensive profitieren Interessierte neben einer niedrigeren Leasingrate auch von einer kostenlosen ePro Wallbox für ausgewählte Modelle. Die Aktion umfasst eine breite Auswahl an vollelektrischen Modellen von PEUGEOT.</p>

Leasing

Mercedes-Benz Mobility führt vollständig digitalen Vertragsabschluss für Leasing ein

<p>Mercedes-Benz Mobility treibt die Digitalisierung des Leasing- und Finanzierungsgeschäfts global voran. Verträge online zu beantragen ist bereits in zahlreichen Märkten möglich. Über die Landesgesellschaft können Privatkunden in Deutschland seit November jeden Schritt des Leasingprozesses online abwickeln und einen rechtlich bindenden Leasingvertrag vollständig digital abschließen. Die Auswahl der Finanzierungsoption sowie der Abschluss des Leasingvertrags sind integrierter Bestandteil des Online-Kaufprozesses von Mercedes-Benz.&nbsp;</p>

Ausgewählte Artikel

Home

Spar-Kultur

<p> <img alt="" src="/files/UserFiles/MBNL.jpg" style="width: 200px; height: 133px; " /></p> <p> <strong>Sparen ja, lautet die Devise des neuen Mercedes ML &ndash; aber bitte nicht an Leistung und Luxus. &Uuml;berm&auml;&szlig;ige Emissionen indes haben im modernen Automobilbau nichts zu suchen, daher bieten die Schwaben das Einstiegsmodell der M-Klasse wieder als Vierzylinder an, dessen 204 Pferdchen aber relativ leichtes Spiel mit dem 2,2-Tonner haben. F&uuml;r Genie&szlig;er bleiben ML 350 BE sowie ML 350 BlueTEC.</strong></p> <p> Sch&ouml;n zu wissen, dass man die schwere M-Klasse nun auch wieder als Vierzylinder kaufen kann; die moderne Technik erlaubt auch beim Dieselmotor schwindelerregende spezifische Leistungen: Satte 204 Pferdchen aus strenggenommen 2,1 Litern Hubraum sind eigentlich eine kleine Sensation. Damit sprintet der ML 250 BlueTEC binnen neun Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h &ndash; das ist eine Ansage. Noch erstaunlicher aber ist, dass man den Brocken mit runden sechs Litern Kraftstoff je einhundert Kilometer bewegt bekommt &ndash; bei gemischter Fahrweise. Wer bereit ist, etwa sieben Liter zu verbrennen, bekommt Laufkultur in Reinform: Dann werkelt der wohlbekannte Dreiliter unter der wuchtigen Haube. Ganze 258 PS schickt der V6 in den Antriebsstrang und erf&uuml;llt wie sein kleinerer Bruder ebenfalls die anspruchsvolle Euro 6-Norm.</p> <p> Per Hand schalten? Die Zeiten sind endg&uuml;ltig vorbei, stattdessen gibt es sieben Fahrstufen und einen geschmeidig arbeitenden Drehmomentwandler als Anfahrkupplung. Geradezu giftig fallen die Spurtqualit&auml;ten des 350ers aus (7,4 Sekunden bis 100 km/h) &ndash; davon merkt man in der luxuri&ouml;s ausstaffierten Wohnstube aber nur wenig. Wie in Watte gebettet str&ouml;mt die menschliche Fracht mit dem ausladenden Mercedes in den Tempokorridor; er eliminiert dabei Schlagl&ouml;cher, ignoriert Bodenwellen und packt Kehren besser als mancher Kleinwagen &ndash; der aktive Wankausgleich (3.100 Euro netto) macht es m&ouml;glich. Mit dem richtigen R&uuml;stzeug (Offroad-Paket f&uuml;r 1.900 Euro netto) &uuml;berwindet der ML so manche Hindernisse &ndash; schlie&szlig;lich gibt es in diesem Fall analog zum rustikalen Bruder G drei mechanische Sperren sowie eine Gel&auml;ndeuntersetzung.</p>

Artikel

Hessische Businessdestination

<p> Zuwachs f&uuml;r die B&amp;B Hotels: Am 9. September 2011 hat das B&amp;B Hotel Frankfurt City-Ost seine Pforten er&ouml;ffnet. Es ist das f&uuml;nfte Haus der franz&ouml;sischen Economy-Hotelkette in Hessen und das dritte in Frankfurt, liegt zentrumsnah an der Hanauer Landstra&szlig;e und ist dadurch f&uuml;r G&auml;ste sowohl von der Innenstadt, die sich in drei Kilometer Entfernung befindet als auch von Hauptbahnhof oder Flughafen aus schnell zu erreichen. Ebenfalls nicht weit entfernt ist das Messegel&auml;nde der hessischen Stadt. 170 modern ausgestattete, klimatisierte Zimmer, kostenloses W-LAN, Sky-TV sowie Parkpl&auml;tze direkt am Hotel machen das haus f&uuml;r Gesch&auml;ftsreisende interessant. Ab 49 Euro ist eine &Uuml;bernachtung im Einzelzimmer, ab 59 eine &Uuml;bernachtungsm&ouml;glichkeit im Doppelzimmer buchbar. Die Kosten f&uuml;r das Fr&uuml;hst&uuml;cksbuffet liegen bei 6,90 Euro pro Person. Mit der Er&ouml;ffnung des Hauses hat die Hotelkette ihren 42.sten bundesweiten Standort erschlossen. Die B&amp;B Hotels gelten als am schnellsten wachsende Economy-Hotelkette Deutschlands.</p>

Home

Boxenstopp leicht gemacht

<p> Team Reifen-Union steigt bei COPARTS ein:&nbsp;Leistungsstarkes Full-Service-Netzwerk bietet&nbsp;Spitzenqualit&auml;t an 1.200 Stationen&nbsp;</p> <p> &nbsp;</p> <p> Autofahrer, Fuhrparkbetreiber und&nbsp;Leasingunternehmen k&ouml;nnen ab sofort auf eines der gr&ouml;&szlig;ten Service-&nbsp;Netzwerke Deutschlands zur&uuml;ckgreifen. Die &bdquo;team Reifen-Union GmbH +&nbsp;Co. Top Service Team KG steigt zum 1. September als KG-Gesellschafter&nbsp;bei der COPARTS Autoteile GmbH Fachgruppe Reifen/Autoservice ein.&nbsp;Damit entsteht ein leistungsstarker Verbund freier Kfz-Teile- und Reifen-&nbsp;H&auml;ndler mit fast 1200 Service-Stationen.&nbsp;</p> <p> Reifen-Know-how, Mechanik, Autogas, mobile Kommunikation und mehr:&nbsp;Die neue Kooperation ist ein Plus f&uuml;r den Kunden. &bdquo;Die Dienstleistungs-&nbsp;Angebote der jeweiligen Partnerbetriebe werden ausgebaut&ldquo;, sagt Gerd&nbsp;W&auml;chter, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer des Top Service Teams. Synergie-Effekte gibt&nbsp;es auch in den Bereichen Einkauf, Logistik und Marketing. Ulrich&nbsp;Wohlgemuth, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der COPARTS Autoteile GmbH: &bdquo;Die&nbsp;Zusammenarbeit er&ouml;ffnet unseren Werkstattpartnern die M&ouml;glichkeit, sich&nbsp;innerhalb einer wettbewerbsstarken Region zu differenzieren.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Auch in den Kundengruppen Flotte und Leasing k&ouml;nnen sich beide&nbsp;Unternehmen nun st&auml;rker positionieren. COPARTS konnte mit Hilfe der&nbsp;Tochtergesellschaft Global Automotive Service (G.A.S.) bereits erste&nbsp;Abschl&uuml;sse unterzeichnen und gro&szlig;e Fuhrparks in ihr Netzwerk steuern. &nbsp;</p> <div> <p> &bdquo;Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich steht der G.A.S. nun eines&nbsp;der dynamischsten und kompetentesten Reifen-Netzwerke Deutschlands&nbsp;zur Verf&uuml;gung&ldquo;, erkl&auml;rt G.A.S.-Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer Andreas Brodhage. &bdquo;Es&nbsp;gibt keine Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden nicht anbieten&nbsp;k&ouml;nnen.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Das Kerngesch&auml;ft ist in Deutschland, der Blick geht nach Europa. Die&nbsp;Leistungsbausteine der G.A.S. k&ouml;nnen &uuml;ber die GROUPAUTO&nbsp;INTERNATIONAL (COPARTS GmbH) und das l&auml;nder&uuml;bergreifende&nbsp;Netzwerk des Top Service Teams auch &uuml;ber Deutschland hinaus&nbsp;angeboten werden. &nbsp;</p> <p> Das Top Service Team ist als Kooperation von 18 Inhaber gef&uuml;hrten,&nbsp;Hersteller unabh&auml;ngigen Betrieben mit &uuml;ber 380 Service-Stationen eine&nbsp;der gr&ouml;&szlig;ten Kfz-Servicegemeinschaften Deutschlands. COPARTS ist eine&nbsp;der leistungsst&auml;rksten Organisationen im Automotive Aftermarket. Der Verbund PROFISERVICE WERKSTATT umfasst 800 freie Full-Service-&nbsp;Werkst&auml;tten. Die TOP Service Team Filialen werden k&uuml;nftig zentral &uuml;ber&nbsp;die G.A.S. einkaufen und von den COPARTS Gesellschaftern beliefert.</p> <p> Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich&nbsp;steht der G.A.S. nun eines der dynamischsten&nbsp;und kompetentesten Reifen-Netzwerke&nbsp;Deutschlands zur Verf&uuml;gung. Es gibt keine&nbsp;Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden&nbsp;nicht anbieten k&ouml;nnen&ldquo;, sagt Andreas&nbsp;Brodhage, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der Global&nbsp;Automotive Service (G.A.S.)&nbsp;</p> </div>

Aktuelles

Keine Reservierung von kurzen Kennzeichen für künftige Neuzulassung eines anderen Kfz

<p> Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat mit Beschluss vom 30.5.2011 &ndash; 1 A 37/11 &ndash; den Berufungszulassungsantrag einer Kl&auml;gerin zur&uuml;ckgewiesen, die die Verpflichtung des Landkreises Saarlouis &ndash; Stra&szlig;enverkehrszulassungsbeh&ouml;rde - begehrte, ihr im Falle der Abmeldung des derzeit auf sie zugelassenen Kraftfahrzeugs dessen &bdquo;kurzes&ldquo; (zweistelliges) Kennzeichen f&uuml;r das dann zuzulassende Fahrzeug &ndash; unabh&auml;ngig von einer bauartbedingten Erforderlichkeit - erneut zuzuteilen. &Uuml;ber das Begehren der Kl&auml;gerin hatte das Verwaltungsgericht noch auf der Grundlage der bis 7.4.2011 geltenden Fahrzeug-Zulassungsverordnung entschieden und ihre Klage abgewiesen, da die beh&ouml;rdliche ablehnende Entscheidung ermessensfehlerfrei ergangen sei. Zur Begr&uuml;ndung seiner nunmehr ergangenen Entscheidung hat das Oberverwaltungsgericht im Wesentlichen ausgef&uuml;hrt, dass das Begehren der Kl&auml;gerin wegen dessen Zukunftsbezugs nach der zum 8.4.2011 in Kraft getretenen &Auml;nderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu beurteilen sei. Danach d&uuml;rften zwei- und dreistellige Erkennungsnummern nur noch solchen Fahrzeugen zugeteilt werden, f&uuml;r die eine l&auml;ngere Erkennungsnummer nicht geeignet sei. Ausnahmen lasse die &Auml;nderungsverordnung &ndash; im Gegensatz zum alten Recht &ndash; nicht mehr zu. Die Neuregelung sei als geltendes Recht ab Inkrafttreten von den Beh&ouml;rden anzuwenden. Eine Rechtsgrundlage f&uuml;r die zwischenzeitlich ergangene Anordnung der Landr&auml;tin, die Neuregelung f&uuml;r den Bereich des Landkreises auszusetzen, gebe es nicht. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.</p> <p> <em>OVG Saarland, Beschluss vom 30.05.2011, Az. 1 A 37/11 (Pressemeldung des Gerichts)</em></p>

Aktuelles

Unverhältnismäßige Abschleppanordnung

<p> Ist aufgrund der konkreten Umst&auml;nde des Einzelfalls sicher, dass der Fahrer eines verkehrsordnungswidrig abgestellten Fahrzeugs in K&uuml;rze die St&ouml;rung/Behinderung selbst beseitigen wird, so ist eine Abschleppanordnung in der Regel nicht verh&auml;ltnism&auml;&szlig;ig, da durch das Abschleppen des Fahrzeugs die St&ouml;rung/Behinderung erkennbar allenfalls um einige Minuten verk&uuml;rzt werden k&ouml;nnte. Dies gilt selbst dann, wenn sich der St&ouml;rer vors&auml;tzlich &uuml;ber eine ihm gegen&uuml;ber m&uuml;ndlich ergangene Anordnung hinwegsetzt. Eine Abschleppanordnung darf nicht aus Gr&uuml;nden der General- oder Spezialpr&auml;vention getroffen werden.</p> <p> <em>Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 08.06.2011, Az. 5 Bf 124/08</em></p> <p> <strong>Die Entscheidung kann in der Rechtsprechungsdatenbank des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts kostenlos im Volltext abgerufen werden: <a href="http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg">http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg</a> </strong></p>