Mit Connect for Platforms, der innovativen Lösung für Online-SaaS- und Marktplatz-Plattformen, ist Mazda nun in der Lage, neue Produkte zu skalieren, die eine technisch erstklassige Infrastruktur erfordern. Connect for Platforms ermöglicht es Unternehmen, eine eigene Plattform zu implementieren, die Käufe und Zahlungen zwischen Käufern und Verkäufern vereinfacht. Mazda hat sich für diese Lösung entschieden, um sicherzustellen, dass die Zahlung eines Kunden oder einer nationalen Vertriebsgesellschaft an den richtigen regionalen Händler geht.

„Die Zukunft des Online-Handels liegt in den Marktplätzen. Wir freuen uns, Mazda zu unterstützen, dieses Geschäftsmodell weiter auszubauen“, sagt Ken Serdons, Chief Commercial Officer bei Mollie. „Unser Ziel: diesen innovativen nächsten Schritt für die Automobilindustrie zu gehen und gemeinsam mit Mazda zukunftsweisende E-Commerce-Produkte und Marktplatz-Lösungen zu entwickeln.“

Mollie bietet Mazda eine einfache Lösung zur Annahme und Verarbeitung von Zahlungsvorgängen in Großbritannien und Europa an. Mazda wird Zugang zu einer Reihe von Funktionen haben, die vom gehosteten Onboarding über ein intelligentes Dashboard bis hin zu relevanten globalen und lokalen Zahlungsmethoden reichen. Damit wird es Hunderten von regionalen Händlern ermöglicht, Produkte und Dienstleistungen über die globale Marke Mazda zu verkaufen. Diese Form der digitalen Bezahlung in der Automobilbranche gibt den regionalen Händlern die Gewissheit, dass sie rechtskonforme und automatisierte Zahlungen durchführen können, ergänzt durch den lokalen Kundensupport von Mollie.

„Wir wollen eine innovative Lösung entwickeln, die die Automobilbranche verändern wird, und dazu brauchen wir einen Partner, der uns zukunftsfähig macht. Dieser Partner ist Mollie“, sagt Matthias Sileghem, Vice President Customer Experience, Communications and Public Affairs bei Mazda Motor Europe. „Während wir unser Marktplatz-Angebot in Großbritannien und schließlich in ganz Europa ausbauen, können wir uns dank der einfachen, lokalen und transparenten Lösungen von Mollie weiterhin auf unser Wachstum und unsere Kunden konzentrieren.“

Die Implementierung der Technologie von Mollie hat in Großbritannien begonnen. Der weitere Roll-out für Deutschland und auch die anderen europäischen Länder wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2022 folgen.