Arval Connect: Der Kundenerfolg im Fokus 

Zusammen mit einem engagierten Expertenteam hat Arval mittlerweile zehn Jahre Entwicklungsarbeit in den Bereich Telematik investiert und zählt inzwischen 400.000 vernetzte Fahrzeuge zu ihrer Flotte. Im Rahmen der Unternehmensstrategie Arval Beyond hat sich Arval ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Bis Ende 2025 sollen 75 Prozent der verleasten Flotte vernetzt sein – das entspricht 1,5 Millionen Fahrzeuge.  

Mit Arval Connect profitieren Kunden von:

  • einer optimierten Total Cost of Ownership: beispielsweise durch die Ermittlung von Möglichkeiten zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs (bis zu 16 Prozent Einsparungen bei den Kraftstoffausgaben)
  • verbesserter Sicherheit und einem nachhaltigeren Fuhrpark: durch die Erstellung eines personalisierten Fahrverhaltensprofils und der Förderung der Verkehrssicherheit (bis zu 25 Prozent weniger Unfälle), der Analyse von Elektrifizierungsmöglichkeiten und der Reduzierung von CO2-Emissionen
  • Effizienzsteigerung: durch die Möglichkeit, eilige Aufgaben auf die Fahrenden zu verteilen, die Fahrzeit zu optimieren und die Steuerverwaltung zu vereinfachen

Während der gesamten Umsetzungsphase des Projekts steht Arval ihren Kunden mit individueller Beratung unterstützend zu Seite. So möchte das Unternehmen den erfolgreichen Weg hin zu einer vernetzten Flotte für die Kunden sicherstellen. Dazu verpflichtet sich Arval mit einer klaren und sich differenzierenden „Money-Back Garantie“.

Arval geht noch einen Schritt weiter: Arval Connect in Kombination mit einer angeschlossenen Versicherung (Connected Insurance)

In dem Bestreben, ihre Kunden bei der Kostenreduktion zu unterstützen, sicheres und umweltbewusstes Fahren zu fördern und die Zahl der Verkehrsunfälle zu verringern, geht Arval noch einen Schritt weiter. Dazu verknüpft das Unternehmen erstmals Daten aus dem Fahrverhalten mit dem Risikomanagement. Arval Connect Kunden in Großbritannien und Italien sind die ersten, die von zwei neuen Diensten profitieren:

  • dem Service „Connected Insured“, der auf der Grundlage des Fahrverhaltens einen Rabatt auf den Mietpreis gewährt, wenn das Fahrzeug bei Arval versichert ist
  • dem Programm „Connected Drivers“, welches die Kunden bei der Verbesserung ihres Fahrverhaltens unterstützt. Darin enthalten sind eine ganze Reihe an Trainings für Fahrende und weitere Anreize

„Wir empfinden es als unsere Aufgabe, unsere Kunden bei ihren Zielen zu unterstützen – gerade in Zeiten, in denen Unternehmen die CO2-Emissionen und den Fuhrpark aufmerksam auf den Prüfstand stellen. Mit Arval Connect bieten wir ihnen künftig eine Art Mini-Leasing-Beratungstool, das messbare Optimierungen ermöglicht und bessere Entscheidungsgrundlage bietet. In Kombination mit versicherungsbezogenen Dienstleistungen bieten wir einen innovativen Ansatz, um sicheres und umweltbewusstes Fahren zu fördern“, erklärt Alain van Groenendael, Chairman und CEO von Arval. 

Arval Connect wird in 22 Ländern angeboten, in Deutschland werden die neuen Features voraussichtlich ab Juni vollständig einsatzbereit sein.