Nach § 16 Abs. 1 FZV dürften diese nur zu unternehmensbedingten Prüfungs-, Probe- oder Überführungsfahrten angebracht werden. Die Fahrt am 18.07.2018 mit einem Mercedes-Transporter unter Verwendung des roten Kennzeichens durch den Bruder des Antragstellers sei nicht als eine solche Fahrt zu sehen. Aus diesen Verstößen ergibt sich in einer Gesamtschau die Unzuverlässigkeit.

OVG Bremen, Beschluss vom 18.03.2021, Az. 1 B 55/21