Das Gebot ausreichenden Sicherheitsabstandes dient dazu, dem nachfolgenden Kraftfahrer die Möglichkeit zu eröffnen, nach Ablauf der Reaktionszeit ein Auffahren zu verhindern, wenn das vorausfahrende Kfz aus irgendwelchen Gründen – dies kann auch ein willkürliches Herabsetzen der Geschwindigkeit sein –  seine Geschwindigkeit plötzlich vermindert. Auf den Grund des Abbremsens kommt es folglich nicht an.

LG Saarbrücken, Urteil vom 04.10.2019. Az. 13 S 69/19