Die neue BMW 5er Limousine

<p>Dynamischer denn je, mit einer Fülle an digitalen Innovationen und erstmals auch vollelektrisch – so präsentiert sich die neue BMW 5er Limousine. Als BMW i5 übernimmt die Neuauflage der weltweit erfolgreichsten Business-Limousine die Führungsrolle auf dem Weg zu nachhaltiger Premium-Mobilität im Fahrzeugsegment der oberen Mittelklasse.</p>

Die neue BMW 5er Limousine

1 /1

Die neue BMW 5er Limousine

Die Markteinführung der neuen BMW 5er Limousine beginnt im Oktober 2023. Die neue Modellgeneration wird weltweit mit vollelektrischem Antrieb sowie je nach Marktregion auch mit Plug-in-Hybrid-Systemen sowie mit hocheffizienten Otto- und Dieselmotoren einschließlich 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie angeboten. Wie alle bisherigen Modellgenerationen wird auch die neue BMW 5er Limousine im BMW Group Werk Dingolfing produziert, wo auch die Elektromotoren und Hochvoltbatterien für den BMW i5 gefertigt werden.

Sportliche Eleganz und markante Präsenz in neuer Formensprache.

Eine klare und reduzierte Formensprache unterstreicht die sportliche Eleganz und Präsenz der neuen BMW 5er Limousine. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist sie in der Länge um 97 Millimeter auf 5 060 Millimeter, in der Breite um 32 Millimeter auf 1 900 Millimeter und in der Höhe um 36 Millimeter auf 1 515 Millimeter gewachsen. Ihr Radstand wurde um 20 Millimeter auf 2 995 Millimeter erweitert.

Die Frontansicht ist geprägt von einer modernen Interpretation der markentypischen Merkmale Doppelscheinwerfer und BMW Niere. Nahezu vertikal angeordnete LED-Elemente dienen als Fahrtrichtungsanzeiger und Tagfahrlicht. Die weit nach vorn ragende BMW Niere weist eine breite Einfassung und optional die Konturbeleuchtung BMW Iconic Glow auf.

In der Seitenansicht formen die hohe Schulterlinie, kraftvoll ausmodellierte Flächen und zwei präzise geführte Charakterlinien einen athletischen Karosseriekörper. Schwarze Seitenschweller, flächenbündig integrierte Türöffner und eine eingeprägte Ziffer 5 am Fuß der C-Säule sind weitere auffällige Merkmale. Die dynamisch gestreckten Proportionen münden in ein kraftvolles Heck. Flache, von einer Chromleiste unterteilte Heckleuchten bilden eine ausdrucksstarke Interpretation der markentypischen L-Form.

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

Der dynamische Charakter der neuen BMW 5er Limousine lässt sich optional mit dem M Sportpaket sowie mit dem M Sportpaket Pro zusätzlich betonen. Die Palette der Außenfarben umfasst bereits zur Markteinführung auch drei BMW Individual Lackierungen.

Fahrfreude und Reisekomfort mit innovativem Flair.

Die neue BMW 5er Limousine bietet ideale Voraussetzungen, um markentypische Fahrfreude im Alltagsverkehr und ein hohes Komfortniveau auf Langstreckenfahrten zu genießen. Großzügige Platzverhältnisse, eine moderne Funktionalität, ein hoher Akustikkomfort sowie hochwertige, präzise verarbeitete Materialien und fortschrittliche digitale Dienste prägen das Ambiente in ihrem Innenraum.

Das Cockpit des neuen BMW 5er weist dabei eine im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich reduzierte Anzahl von Tasten und Reglern auf. Ermöglicht wird dies durch konsequente Digitalisierung. Mit dem BMW Curved Display wird die markentypische Fahrerorientierung neu interpretiert. Der volldigitale Anzeigenverbund besteht aus einem 12,3 Zoll großen Information Display und einem 14,9 Zoll großen Control Display. Neu gestaltet wurden auch das im unteren Bereich abgeflachte Lenkrad, dessen Bedienfelder jetzt haptisches Feedback liefern, und der Gangwahlschalter auf der Mittelkonsole. Ein weiteres Highlight ist die optionale BMW Interaction Bar. Die effektvoll hinterleuchtete Funktionseinheit mit kristalliner Oberflächenstruktur reicht über die gesamte Breite der Instrumententafel bis weit in die Türverkleidungen hinein und umfasst berührungssensitive Bedienfelder.

Erstmals bei BMW: Vollständig vegane Interieurausstattung.

Neu konstruierte Sportsitze gehören zur Serienausstattung. Die optionalen Komfortsitze bieten vielfältige elektrisch betriebene Einstellmöglichkeiten. Die neue BMW 5er Limousine weist serienmäßig als erstes Modell der Marke eine vollständig vegane Interieurausstattung auf. Sie umfasst die Oberflächen der Sitze, der Armaturentafel und der Türverkleidungen sowie erstmals auch das Lenkrad. Die Sitzoberflächen in der Ausführung Veganza mit lederähnlichen Eigenschaften werden optional auch mit einer dekorativen Perforation angeboten. Als weitere Sonderausstattung ist eine BMW Individual Lederausstattung Merino in mehreren Bicolor-Varianten erhältlich.

Vollelektrischer BMW i5 M60 xDrive als Topmodell.

Der vollelektrische BMW i5 ist mit umfangreich weiterentwickelter BMW eDrive Technologie der fünften Generation ausgestattet und geht zur Markteinführung gleich in zwei Varianten an den Start. Topmodell ist der BMW i5 M60 xDrive (Stromverbrauch kombiniert gemäß WLTP: 20,6 – 18,2 kWh/100 km), der einen bis zu 442 kW/601 PS starken Antrieb mit M typischer Performance und spezifischen Designmerkmalen kombiniert. Zwei hochintegrierte Antriebseinheiten an der Vorder- und an der Hinterachse bilden einen elektrischen Allradantrieb. Das Systemdrehmoment beträgt bis zu 820 Nm bei Aktivierung der M Launch Control oder M Sport Boost Funktion. Damit beschleunigt der BMW i5 M60 xDrive in 3,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 230 km/h begrenzt.

Außerdem ist der BMW i5 eDrive40 (Stromverbrauch kombiniert gemäß WLTP: 18,9 – 15,9 kWh/100 km) erhältlich. Seine E-Maschine treibt die Hinterräder an und erzeugt eine Höchstleistung von 250 kW/340 PS sowie ein maximales Drehmoment von bis zu 430 Nm mit Sport Boost beziehungsweise Launch Control Funktion. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der BMW i5 eDrive40 in 6,0 Sekunden, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 193 km/h.

Die platzsparend im Unterboden angeordnete Hochvoltbatterie stellt einen nutzbaren Energiegehalt von 81,2 kWh zur Verfügung. Neben den effizienten E-Maschinen tragen die jüngste Ausführung der adaptiven Rekuperation und eine intelligente Kombination der Wärmepumpen-Technologie für Heizung und Kühlung von Innenraum, Antrieb und Hochvoltbatterie zur hohen Reichweite bei. Die jeweiligen WLTP-Werte betragen 455 – 516 Kilometer für den BMW i5 M60 xDrive und 497 – 582 Kilometer für den BMW i5 eDrive40. Mit der neuen Funktion MAX RANGE lässt sich durch Begrenzung von Leistung und Geschwindigkeit sowie Deaktivierung von Komfortfunktionen die Reichweite bei Bedarf um bis zu 25 Prozent erhöhen.

Innovative Ladelösungen von BMW Charging.

Die Combined Charging Unit (CCU) des BMW i5 ermöglicht Wechselstrom-Laden serienmäßig mit einer Leistung von bis zu 11 kW und optional mit bis zu 22 kW. Gleichstrom kann mit einer Leistung von bis zu 205 kW geladen werden. So lässt sich der Ladezustand der Batterie im BMW i5 in rund 30 Minuten von 10 auf 80 Prozent erhöhen.

Für den BMW i5 wird ebenso wie für die Plug-in-Hybrid-Modelle das neue Connected Home Charging angeboten. Es schafft die Voraussetzungen für solar- und lastoptimiertes Laden (Stufe 1) sowie für kostenoptimiertes Laden auf Basis eines dynamischen Stromtarifvertrags (Stufe 2, ab 2024). Außerdem bildet das Angebot von BMW Charging und dem strategischen Kooperationspartner E.ON die Grundlagen für eine Vernetzung mit dem Energiemarkt durch bidirektionales Laden in künftigen Fahrzeuggenerationen. Die vollelektrischen Modelle des neuen BMW 5er sind außerdem die ersten Fahrzeuge der Marke, die für die Nutzung der Funktion Plug & Charge geeignet sind. Damit authentifiziert sich das Fahrzeug an kompatiblen öffentlichen Ladesäulen automatisch und ohne den Einsatz einer App oder Ladekarte. Einzigartig ist die Multi Contract Option, mit der Kunden bis zu fünf individuelle Plug & Charge befähigte Fahrstromverträge von verschiedenen Anbietern digital im Fahrzeug hinterlegen können.

Neue Otto- und Dieselmotoren mit 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie.

Otto- und Dieselantriebe aus der neuen Baukastengeneration der BMW Group Efficient Dynamics Motoren kommen in einer jeweils marktspezifischen Auswahl zum Einsatz. Sie verfügen nun durchgehend über 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie und werden serienmäßig mit einem neuen 8-Gang Steptronic Sport Getriebe kombiniert.

In Europa kommen zur Markteinführung die Vierzylinder-Modelle BMW 520i Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4 – 5,7 l/ 100 km; CO2-Emissionen: 144 – 130 g/km gemäß WLTP) mit 153 kW/208 PS sowie BMW 520d Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,6 – 5,1 l/100 km; CO2-Emissionen: 147 – 133 g/km gemäß WLTP) und BMW 520d xDrive Limousine (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,0 – 5,5 l/100 km; CO2-Emissionen: 157 – 143 g/km gemäß WLTP) mit jeweils 145 kW/197 PS zu den Händlern. Weitere Ottomotoren mit vier und sechs Zylindern sind außerhalb Europas im Angebot. Ergänzt wird das Modellprogramm im Frühjahr 2024 um zwei Varianten mit Plug-in-Hybrid-Antrieben der jüngsten Generation. Ab 2024 ist ein neuer Reihensechszylinder-Dieselmotor für die BMW 5er Limousine erhältlich. Ebenfalls im Verlauf des Jahres 2024 folgt eine weitere Variante des BMW i5 mit elektrischem Allradantrieb.

Einzigartige Balance zwischen Fahrdynamik und Reisekomfort.

Die für die BMW 5er Limousine charakteristische Balance zwischen maximaler Sportlichkeit und einem hohen Langstreckenkomfort wird in der Neuauflage nochmals optimiert. Dazu tragen der längste Radstand in der oberen Mittelklasse, die erhöhten Spurweiten an Vorder- und Hinterachse, eine nahezu perfekt im Verhältnis 50 : 50 ausgewogene Achslastverteilung, intelligenter Leichtbau sowie eine gesteigerte Steifigkeit der Karosserie und der Fahrwerksanbindung bei.

Die umfangreich weiterentwickelte Fahrwerkstechnik ist ebenso wie die Regelsysteme modellspezifisch auf die mit der jeweiligen Antriebstechnik verbundene Gewichtsbalance abgestimmt. Sie umfasst serienmäßig die Aktornahe Radschlupfbegrenzung, das integrierte Bremssystem und die Sportlenkung mit variabler Lenkübersetzung. Optional sind ein M Sportfahrwerk, eine M Sportbremsanlage und das Adaptive Fahrwerk Professional (serienmäßig im BMW i5 M60 xDrive) mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern, Integral-Aktivlenkung und neuem Querdynamikmanagement erhältlich. Das ebenfalls optionale Adaptive M Fahrwerk Professional beinhaltet zusätzlich eine aktive Wankstabilisierung mit Aktive Roll Comfort. Leichtmetallräder in den Größen 18 Zoll beziehungsweise 19 Zoll (BMW i5 und Plug-in-Hybrid-Modelle) gehören zur Serienausstattung. Optional werden bis zu 21 Zoll große Leichtmetallräder und eine Performance Bereifung angeboten.

Intensives teilautomatisiertes Fahrerlebnis: Neuer Autobahnassistent, einzigartiger aktiver Spurwechselassistent.

Serienmäßig beziehungsweise optional steht für die neue BMW 5er Limousine eine deutlich erweiterte Auswahl an Systemen für teilautomatisiertes Fahren und Parken zur Verfügung. Ein innovativer Technologiebaukasten schafft die Voraussetzungen für ihre herausragende Funktionalität.

Das Highlight im Angebot ist der optionale Driving Assistant Professional einschließlich Lenk- und Spurführungsassistent und Abstandregelung mit Stop & Go-Funktion. In den USA und Kanada sowie in Deutschland umfasst er jetzt den neuen Autobahnassistenten, der den Fahrer auf Autobahnen mit baulich voneinander getrennten Richtungsfahrbahnen bei der Lenkaufgabe entlastet. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 130 km/h (85 mph) ist es möglich, die Hände vom Lenkrad zu nehmen und komfortabel zu positionieren, solange der Fahrer das Verkehrsgeschehen aufmerksam beobachtet. Als Weltneuheit umfasst das System im neuen BMW 5er jetzt auch den aktiven Spurwechselassistenten mit Blick-Bestätigung. Damit erreicht dieses Komfortfeature ein neues Level der Interaktion zwischen Mensch und Automobil. Das Fahrzeug bietet einen Spurwechsel an, dieser kann erstmalig über eine Blick-Bestätigung in den Außenspiegel ausgeführt werden. Der Spurwechselassistent übernimmt die dafür notwendigen Lenkbewegungen, sofern die Verkehrslage es zulässt.

Serienmäßig ist die neue BMW 5er Limousine mit dem Parking Assistant einschließlich Rückfahrassistent ausgestattet. Mit dem optionalen Parking Assistant Professional lassen sich automatisierte Park- und Rangiermanöver mit einer Länge von bis zu 200 Metern im Fahrzeug oder per Smartphone auch außerhalb des Fahrzeugs steuern.

Intuitive Bedienung und neue digitale Erlebnisse: BMW iDrive mit „QuickSelect“ und BMW Operating System 8.5.

Zum charakteristischen Fahr- und Reiseerlebnis in der neuen BMW 5er Limousine trägt auch das weiterentwickelte Anzeige- und Bediensystems BMW iDrive mit „QuickSelect“ bei. Es basiert auf dem BMW Operating System 8.5 und bietet einen neugestalteten Einstiegsbildschirm mit vertikal angeordneten Funktionssymbolen auf der Fahrerseite. Der Schnellzugriff „QuickSelect“ ermöglicht die einfache Auswahl von Funktionen ohne Wechsel in ein Untermenü. Damit hält eine verbesserte, an Geräten aus dem Consumer-Electronics-Bereich orientierte Menüstruktur Einzug in das System.

Auch das neue BMW iDrive wird mit dem BMW Curved Display und dem BMW Intelligent Personal Assistant kombiniert. Damit ist es konsequent auf eine Bedienung mittels Touch-Display und natürlicher Sprache ausgelegt. Darüber hinaus verfügt die neue BMW 5er Limousine über Lenkradtasten und den BMW iDrive Controller auf der Mittelkonsole. Die Sonderausstattung BMW Live Cockpit Professional beinhaltet das BMW Head-Up Display sowie Augmented View auf dem Control Display oder der Instrumentenkombination. Außerdem ist die Option BMW Natural Interaction für eine Steuerung von Funktionen mithilfe von Gesten erhältlich.

Premiere für In-Car-Gaming in der neuen BMW 5er Limousine.

Darüber hinaus bietet das BMW Operating System 8.5 ein breiteres Angebot digitaler Inhalte für Information und Unterhaltung, schnellere Updatezyklen für Funktionen, eine verbesserte Information über Ladepunkte für elektrische Fahrzeuge sowie optimierte Zugriffsmöglichkeiten auf viele spezifische Online-Dienste. Video-Streaming auf dem Control Display ist ebenso möglich wie die Nutzung einer innovativen, in der neuen BMW 5er Limousine erstmals präsentierten Form des In-Car-Gaming mit der Plattform AirConsole. Fahrer und Passagiere können bei stehendem Fahrzeug sogenannte Casual Games spielen, um beispielsweise Wartezeiten beim Aufladen der Hochvoltbatterie des BMW i5 zu überbrücken.

Optimierte Vernetzung mit bis zu vier 5G-Mobilfunkantennen.

Zu den weiteren Neuerungen gehört das Welcome-Szenario mit Lichtinszenierung und persönlicher Begrüßung, das optional auch den dynamischen Lichtteppich umfasst. Der BMW Digital Key Plus ist jetzt für geeignete Smartphones mit den Betriebssystemen iOS oder Android sowie für die Apple Watch verfügbar. Mit serienmäßig zwei und optional vier 5G-Mobilfunkantennen wird in der neuen Business-Limousine für eine optimierte Vernetzung und Telefonqualität gesorgt. Die Personal eSIM integriert das Fahrzeug vollständig in das digitale Ökosystem des Kunden. In ausgewählten Ländern ermöglicht die BMW ID das automatische Zahlen von Parkgebühren vom Fahrzeug aus.

Für ein gesamthaftes Fahrzeugerlebnis stehen in der neuen BMW 5er Limousine bis zu sechs My Modes zur Auswahl. Die Serienausstattung umfasst auch eine optimierte Smartphone-Integration über Apple CarPlay® und Android Auto™. Mit der Funktion Remote Software Upgrades bleibt das Fahrzeug auf dem aktuellen Software-Stand. Im BMW ConnectedDrive Store können Kunden ausgewählte Funktionen über einen Zeitraum von einem Monat kostenfrei testen und anschließend für eine jeweils spezifische Laufzeit buchen.

Mit der Markteinführung der neuen BMW 5er Limousine beginnt ein neues Kapitel auf dem Gebiet des Kundenservice. Mit Proactive Care schafft BMW eine neue Plattform für den Austausch mit den Kunden im Fall von Servicebedarf unterschiedlicher Art. Im Mittelpunkt steht die Möglichkeit, Servicebedarf des Fahrzeugs auch mithilfe von künstlicher Intelligenz zu erkennen und dem Kunden proaktiv Lösungen anzubieten, die je nach Dringlichkeit über den passenden Kanal realisiert werden.

0 Kommentare

Zeichenbegrenzung: 0/2000

newspaper_img

Aktuelles Magazin

Ausgabe 6/2023

countdown-bg

Der nächste „Flotte!
Der Branchentreff" 2024

Ähnliche Artikel

Automobil

Noch sportlicherer Look: Hyundai wertet i20 N Line auf

<p>Hyundai Motor zeigt erste Bilder der sportlichen Ausstattungslinie des i20. Die Produktion des aufgefrischten Modells startet im April 2024. Für Probefahrten im Handel steht der Kleinwagen dann im Sommer zur Verfügung. Informationen zum Preis und zu Ausstattungsoptionen folgen in Kürze. &nbsp;</p>

Automobil

Bestellstart ab 38.480 Euro für die neue Škoda Superb-Limousine plus neuer Topdiesel für beide Karosserievarianten

<p>Bühne frei für die Superb-Limousine der vierten Generation: Nach dem Bestellstart des Superb Combi im vergangenen November ergänzt Škoda das Angebot nun um die elegante Limousine. Sie steht in den Ausstattungslinien Essence, Selection sowie L&amp;K zur Verfügung. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es drei Motor-Getriebe-Varianten, darunter den mit Allrad und 7-Gang-DSG kombinierten Topdiesel 2,0 TDI mit 142 kW (193 PS). Er treibt ab Ende Februar auf Wunsch auch den Superb Combi an.</p>

Automobil

Opel Corsa Electric Yes: Exklusives Sondermodell schon für 29.990 Euro

<p>Jung, aufregend, auf den Punkt - so bewirbt Opel seit Herbst den neuen Corsa. Für alle, die auf der Suche nach einfacher, spannender und elektrischer Mobilität sind, kann es nur eine Antwort geben: "Yes, of Corsa!" Die außergewöhnliche crossmediale Kampagne krönt ab Ende Februar das auf den prägnanten Namen getaufte neue Sondermodell Corsa Electric Yes.&nbsp;</p>

Automobil

Nissan e-4ORCE Allradtechnologie: Volle Kontrolle und Präzision

<p>Mit der Nissan e-4ORCE Allradtechnologie sind Autofahrerinnen und -fahrer stets sicher und komfortabel unterwegs. Auch bei winterlichen Bedingungen ist das speziell für die elektrifizierten Nissan Modelle entwickelte Antriebskonzept der ideale Begleiter – wie Nissan jetzt in Finnland, dem Land der tausend Seen, unter Beweis gestellt hat. Im Paradies aus Schnee und Eis sorgt die Allradtechnologie an Bord des Nissan X-Trail e-Power und des vollelektrischen Nissan Ariya für ein Fahrerlebnis der Extraklasse und bietet auch unter schwierigsten Bedingungen ein sicheres Fahrgefühl.</p>

Automobil

Update für den Audi Q2: neues Infotainment mit Touchscreen und Audi virtual cockpit

<p>Moderner, größer, einfacher: Die Audi Q2 Modelle werden zur Mitte des Jahres 2024 deutlich aufgewertet. Das Infotainmentsystem des kompakten SUV erhält ein umfangreiches Technik-Update. Ab Ende Februar wird jeder neue Audi Q2 mit dem Audi virtual cockpit sowie einem 8,8 Zoll großen Touchscreen als zentrale Steuereinheit des MMI ausgeliefert. Der bisherige Dreh-Drücksteller entfällt, an seinen Platz tritt ein praktisches Ablagefach. Der Basispreis für den Audi Q2 liegt bei 28.600 Euro.</p>

Ausgewählte Artikel

Home

Spar-Kultur

<p> <img alt="" src="/files/UserFiles/MBNL.jpg" style="width: 200px; height: 133px; " /></p> <p> <strong>Sparen ja, lautet die Devise des neuen Mercedes ML &ndash; aber bitte nicht an Leistung und Luxus. &Uuml;berm&auml;&szlig;ige Emissionen indes haben im modernen Automobilbau nichts zu suchen, daher bieten die Schwaben das Einstiegsmodell der M-Klasse wieder als Vierzylinder an, dessen 204 Pferdchen aber relativ leichtes Spiel mit dem 2,2-Tonner haben. F&uuml;r Genie&szlig;er bleiben ML 350 BE sowie ML 350 BlueTEC.</strong></p> <p> Sch&ouml;n zu wissen, dass man die schwere M-Klasse nun auch wieder als Vierzylinder kaufen kann; die moderne Technik erlaubt auch beim Dieselmotor schwindelerregende spezifische Leistungen: Satte 204 Pferdchen aus strenggenommen 2,1 Litern Hubraum sind eigentlich eine kleine Sensation. Damit sprintet der ML 250 BlueTEC binnen neun Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h &ndash; das ist eine Ansage. Noch erstaunlicher aber ist, dass man den Brocken mit runden sechs Litern Kraftstoff je einhundert Kilometer bewegt bekommt &ndash; bei gemischter Fahrweise. Wer bereit ist, etwa sieben Liter zu verbrennen, bekommt Laufkultur in Reinform: Dann werkelt der wohlbekannte Dreiliter unter der wuchtigen Haube. Ganze 258 PS schickt der V6 in den Antriebsstrang und erf&uuml;llt wie sein kleinerer Bruder ebenfalls die anspruchsvolle Euro 6-Norm.</p> <p> Per Hand schalten? Die Zeiten sind endg&uuml;ltig vorbei, stattdessen gibt es sieben Fahrstufen und einen geschmeidig arbeitenden Drehmomentwandler als Anfahrkupplung. Geradezu giftig fallen die Spurtqualit&auml;ten des 350ers aus (7,4 Sekunden bis 100 km/h) &ndash; davon merkt man in der luxuri&ouml;s ausstaffierten Wohnstube aber nur wenig. Wie in Watte gebettet str&ouml;mt die menschliche Fracht mit dem ausladenden Mercedes in den Tempokorridor; er eliminiert dabei Schlagl&ouml;cher, ignoriert Bodenwellen und packt Kehren besser als mancher Kleinwagen &ndash; der aktive Wankausgleich (3.100 Euro netto) macht es m&ouml;glich. Mit dem richtigen R&uuml;stzeug (Offroad-Paket f&uuml;r 1.900 Euro netto) &uuml;berwindet der ML so manche Hindernisse &ndash; schlie&szlig;lich gibt es in diesem Fall analog zum rustikalen Bruder G drei mechanische Sperren sowie eine Gel&auml;ndeuntersetzung.</p>

Artikel

Hessische Businessdestination

<p> Zuwachs f&uuml;r die B&amp;B Hotels: Am 9. September 2011 hat das B&amp;B Hotel Frankfurt City-Ost seine Pforten er&ouml;ffnet. Es ist das f&uuml;nfte Haus der franz&ouml;sischen Economy-Hotelkette in Hessen und das dritte in Frankfurt, liegt zentrumsnah an der Hanauer Landstra&szlig;e und ist dadurch f&uuml;r G&auml;ste sowohl von der Innenstadt, die sich in drei Kilometer Entfernung befindet als auch von Hauptbahnhof oder Flughafen aus schnell zu erreichen. Ebenfalls nicht weit entfernt ist das Messegel&auml;nde der hessischen Stadt. 170 modern ausgestattete, klimatisierte Zimmer, kostenloses W-LAN, Sky-TV sowie Parkpl&auml;tze direkt am Hotel machen das haus f&uuml;r Gesch&auml;ftsreisende interessant. Ab 49 Euro ist eine &Uuml;bernachtung im Einzelzimmer, ab 59 eine &Uuml;bernachtungsm&ouml;glichkeit im Doppelzimmer buchbar. Die Kosten f&uuml;r das Fr&uuml;hst&uuml;cksbuffet liegen bei 6,90 Euro pro Person. Mit der Er&ouml;ffnung des Hauses hat die Hotelkette ihren 42.sten bundesweiten Standort erschlossen. Die B&amp;B Hotels gelten als am schnellsten wachsende Economy-Hotelkette Deutschlands.</p>

Home

Boxenstopp leicht gemacht

<p> Team Reifen-Union steigt bei COPARTS ein:&nbsp;Leistungsstarkes Full-Service-Netzwerk bietet&nbsp;Spitzenqualit&auml;t an 1.200 Stationen&nbsp;</p> <p> &nbsp;</p> <p> Autofahrer, Fuhrparkbetreiber und&nbsp;Leasingunternehmen k&ouml;nnen ab sofort auf eines der gr&ouml;&szlig;ten Service-&nbsp;Netzwerke Deutschlands zur&uuml;ckgreifen. Die &bdquo;team Reifen-Union GmbH +&nbsp;Co. Top Service Team KG steigt zum 1. September als KG-Gesellschafter&nbsp;bei der COPARTS Autoteile GmbH Fachgruppe Reifen/Autoservice ein.&nbsp;Damit entsteht ein leistungsstarker Verbund freier Kfz-Teile- und Reifen-&nbsp;H&auml;ndler mit fast 1200 Service-Stationen.&nbsp;</p> <p> Reifen-Know-how, Mechanik, Autogas, mobile Kommunikation und mehr:&nbsp;Die neue Kooperation ist ein Plus f&uuml;r den Kunden. &bdquo;Die Dienstleistungs-&nbsp;Angebote der jeweiligen Partnerbetriebe werden ausgebaut&ldquo;, sagt Gerd&nbsp;W&auml;chter, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer des Top Service Teams. Synergie-Effekte gibt&nbsp;es auch in den Bereichen Einkauf, Logistik und Marketing. Ulrich&nbsp;Wohlgemuth, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der COPARTS Autoteile GmbH: &bdquo;Die&nbsp;Zusammenarbeit er&ouml;ffnet unseren Werkstattpartnern die M&ouml;glichkeit, sich&nbsp;innerhalb einer wettbewerbsstarken Region zu differenzieren.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Auch in den Kundengruppen Flotte und Leasing k&ouml;nnen sich beide&nbsp;Unternehmen nun st&auml;rker positionieren. COPARTS konnte mit Hilfe der&nbsp;Tochtergesellschaft Global Automotive Service (G.A.S.) bereits erste&nbsp;Abschl&uuml;sse unterzeichnen und gro&szlig;e Fuhrparks in ihr Netzwerk steuern. &nbsp;</p> <div> <p> &bdquo;Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich steht der G.A.S. nun eines&nbsp;der dynamischsten und kompetentesten Reifen-Netzwerke Deutschlands&nbsp;zur Verf&uuml;gung&ldquo;, erkl&auml;rt G.A.S.-Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer Andreas Brodhage. &bdquo;Es&nbsp;gibt keine Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden nicht anbieten&nbsp;k&ouml;nnen.&ldquo;&nbsp;</p> <p> Das Kerngesch&auml;ft ist in Deutschland, der Blick geht nach Europa. Die&nbsp;Leistungsbausteine der G.A.S. k&ouml;nnen &uuml;ber die GROUPAUTO&nbsp;INTERNATIONAL (COPARTS GmbH) und das l&auml;nder&uuml;bergreifende&nbsp;Netzwerk des Top Service Teams auch &uuml;ber Deutschland hinaus&nbsp;angeboten werden. &nbsp;</p> <p> Das Top Service Team ist als Kooperation von 18 Inhaber gef&uuml;hrten,&nbsp;Hersteller unabh&auml;ngigen Betrieben mit &uuml;ber 380 Service-Stationen eine&nbsp;der gr&ouml;&szlig;ten Kfz-Servicegemeinschaften Deutschlands. COPARTS ist eine&nbsp;der leistungsst&auml;rksten Organisationen im Automotive Aftermarket. Der Verbund PROFISERVICE WERKSTATT umfasst 800 freie Full-Service-&nbsp;Werkst&auml;tten. Die TOP Service Team Filialen werden k&uuml;nftig zentral &uuml;ber&nbsp;die G.A.S. einkaufen und von den COPARTS Gesellschaftern beliefert.</p> <p> Mit fast 400 Reifen-Fachbetrieben zus&auml;tzlich&nbsp;steht der G.A.S. nun eines der dynamischsten&nbsp;und kompetentesten Reifen-Netzwerke&nbsp;Deutschlands zur Verf&uuml;gung. Es gibt keine&nbsp;Kfz-Dienstleistung, die wir unseren Kunden&nbsp;nicht anbieten k&ouml;nnen&ldquo;, sagt Andreas&nbsp;Brodhage, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer der Global&nbsp;Automotive Service (G.A.S.)&nbsp;</p> </div>

Aktuelles

Keine Reservierung von kurzen Kennzeichen für künftige Neuzulassung eines anderen Kfz

<p> Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat mit Beschluss vom 30.5.2011 &ndash; 1 A 37/11 &ndash; den Berufungszulassungsantrag einer Kl&auml;gerin zur&uuml;ckgewiesen, die die Verpflichtung des Landkreises Saarlouis &ndash; Stra&szlig;enverkehrszulassungsbeh&ouml;rde - begehrte, ihr im Falle der Abmeldung des derzeit auf sie zugelassenen Kraftfahrzeugs dessen &bdquo;kurzes&ldquo; (zweistelliges) Kennzeichen f&uuml;r das dann zuzulassende Fahrzeug &ndash; unabh&auml;ngig von einer bauartbedingten Erforderlichkeit - erneut zuzuteilen. &Uuml;ber das Begehren der Kl&auml;gerin hatte das Verwaltungsgericht noch auf der Grundlage der bis 7.4.2011 geltenden Fahrzeug-Zulassungsverordnung entschieden und ihre Klage abgewiesen, da die beh&ouml;rdliche ablehnende Entscheidung ermessensfehlerfrei ergangen sei. Zur Begr&uuml;ndung seiner nunmehr ergangenen Entscheidung hat das Oberverwaltungsgericht im Wesentlichen ausgef&uuml;hrt, dass das Begehren der Kl&auml;gerin wegen dessen Zukunftsbezugs nach der zum 8.4.2011 in Kraft getretenen &Auml;nderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung zu beurteilen sei. Danach d&uuml;rften zwei- und dreistellige Erkennungsnummern nur noch solchen Fahrzeugen zugeteilt werden, f&uuml;r die eine l&auml;ngere Erkennungsnummer nicht geeignet sei. Ausnahmen lasse die &Auml;nderungsverordnung &ndash; im Gegensatz zum alten Recht &ndash; nicht mehr zu. Die Neuregelung sei als geltendes Recht ab Inkrafttreten von den Beh&ouml;rden anzuwenden. Eine Rechtsgrundlage f&uuml;r die zwischenzeitlich ergangene Anordnung der Landr&auml;tin, die Neuregelung f&uuml;r den Bereich des Landkreises auszusetzen, gebe es nicht. Der Beschluss ist nicht anfechtbar.</p> <p> <em>OVG Saarland, Beschluss vom 30.05.2011, Az. 1 A 37/11 (Pressemeldung des Gerichts)</em></p>

Aktuelles

Unverhältnismäßige Abschleppanordnung

<p> Ist aufgrund der konkreten Umst&auml;nde des Einzelfalls sicher, dass der Fahrer eines verkehrsordnungswidrig abgestellten Fahrzeugs in K&uuml;rze die St&ouml;rung/Behinderung selbst beseitigen wird, so ist eine Abschleppanordnung in der Regel nicht verh&auml;ltnism&auml;&szlig;ig, da durch das Abschleppen des Fahrzeugs die St&ouml;rung/Behinderung erkennbar allenfalls um einige Minuten verk&uuml;rzt werden k&ouml;nnte. Dies gilt selbst dann, wenn sich der St&ouml;rer vors&auml;tzlich &uuml;ber eine ihm gegen&uuml;ber m&uuml;ndlich ergangene Anordnung hinwegsetzt. Eine Abschleppanordnung darf nicht aus Gr&uuml;nden der General- oder Spezialpr&auml;vention getroffen werden.</p> <p> <em>Hamburgisches Oberverwaltungsgericht, Urteil vom 08.06.2011, Az. 5 Bf 124/08</em></p> <p> <strong>Die Entscheidung kann in der Rechtsprechungsdatenbank des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts kostenlos im Volltext abgerufen werden: <a href="http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg">http://rechtsprechung.hamburg.de/jportal/portal/page/bshaprod.psml?form=bsIntExpertSearch&amp;neuesuche=Neu&amp;st=ent&amp;sm=gercont&amp;desc=text&amp;query=+&amp;desc=norm&amp;query=+&amp;desc=court&amp;query=OVG+Hamburg</a> </strong></p>