Über die Avrios Plattform werden rund 110.000 Fahrzeuge von mehr als 1.000 Unternehmen gemanagt. Individuell skalierbare Reports und Analyse-Tools unterstützen Fuhrparkverantwortliche bei der Kostenkontrolle – angefangen von der Beschaffung bis hin zum Schadenmanagement. Mit einem neue Umwelt-Dashboard und einem CO2-Reporting liefert Avrios die Grundlage, um die wahren Kosten im Fuhrpark zu ermitteln. „Die CO2-Emissionen der Flotte sind Teil der Gesamtkosten, die zu einer Bewertung gehören. Daher sprechen wir auch von True Cost of Ownership. Die klassische Definition von TCO ist nach unserem Verständnis nicht mehr zeitgemäß“, sagt Andreas Brenner, CEO bei Avrios.

 

CO2-Bilanz des Fuhrparks Unternehmen, die sich zu den EU-Klimazielen bekennen und Nachhaltigkeitsstrategien entwickelt haben, sind auf verlässliche und detaillierte Mobilitäts- und CO2-Daten angewiesen. Ein skalierbares CO2-Reporting zeigt sowohl den Treibhausgas-Ausstoß jedes einzelnen Fahrzeugs als auch der gesamte Flotte an. Auch die Gesamtemissionen einzelner Jahre können miteinander verglichen werden. Mit wenigen Klicks lässt sich berechnen, wie sich etwa der Umstieg auf Elektrofahrzeuge in der Umweltbilanz des Fuhrparks niederschlägt.

 

Power to Act

„Je mehr Daten Fuhrparkverantwortlichen zur Verfügung stehen, umso bessere Entscheidungen können sie treffen. Die Avrios-Plattform befähigt Flottenmanager, ihren Fuhrpark strategisch und auf einer ganzheitlichen Datenbasis neu aufzustellen – das ist unsere Power to Act“, erklärt Andreas Brenner.

 

Die neue Website von Avrios stellt die True Cost of Ownership in den Mittelpunkt. Konkrete Fallbeispiele und eine Übersicht zu Produkten wie dem Marketplace und dem kostenlosen Essential-Paket als Einstieg in das digitale Flottenmanagement zeigen die Möglichkeiten der Plattform auf.