Free2Move eSolutions hat das Ziel, den Übergang zur Elektromobilität voranzutreiben und zu erleichtern. Erreicht werden soll dies durch maßgeschneiderte Lösungen für private und geschäftliche Akteure innerhalb der Wertschöpfungskette.

Aktiver Beitrag zu bezahlbarer und sauberer Mobilität

Das digitale und nahtlose Zusammenspiel aller Produkte von Free2Move eSolutions reicht von der öffentlichen und privaten Ladeinfrastruktur (Installation, Wartung und Betrieb) und entsprechenden Abonnements mit monatlicher Gebühr bis hin zum Lebenszyklus-Management der Batterien sowie fortschrittlichen Dienstleistungen wie Vehicle-to-Grid-Integration (V2G) und Energiemanagement-Lösungen. Durch das Angebot werden die Total Costs of Ownership (Gesamtbetriebskosten) des Fahrzeugs deutlich reduziert. Das neue Joint-Venture zwischen Stellantis und Engie EPS wird den Zugang zur Welt der E-Mobilität vereinfachen und das aktuelle Portfolio von Free2Move mit zusätzlichen Angeboten ergänzen, die zu 100 Prozent der E-Mobilität gewidmet sind.

Das Joint Venture zwischen Stellantis und Engie EPS wird den Zugang zu Elektromobilität vereinfachen und das aktuelle Portfolio von Free2Move durch eine Reihe neuer Angebote ergänzen, die sich zu 100% der Elektromobilität widmen.

Die 2016 gegründete Mobilitätsmarke Free2Move gehört zur Stellantis Gruppe. Ziel von Free2Move ist es, die Mobilität für Privat- und Geschäftskunden zu vereinfachen und zu garantieren. Das Angebot bietet auf einer einzigen Plattform Lösungen an, die an die Bedürfnisse der Kunden angepasst sind, die überall und jederzeit verfügbar sind und Zeiträume von einer Stunde, einem Tag oder bis zu einem Monat oder mehr abdecken. Außerdem bietet Free2Move Lösungen zur Beschleunigung der Energiewende und zum Flottenmanagement für Gewerbetreibende an.

Das neue Unternehmen Free2Move eSolutions ist global angelegt. Ein Team mit speziellem Knowhow entwirft, entwickelt, produziert, vertreibt und verkauft einfache, innovative Elektromobilitätslösungen für ganz Europa. Free2Move eSolutions will sein Potenzial für eine internationale Expansion nutzen.

Das Board of Directors von Free2Move eSolutions

Das Board of Directors von Free2Move eSolutions wird aus sechs Mitgliedern bestehen, vorbehaltlich des Abschlusses der Transaktion. Roberto Di Stefano von Stellantis wird CEO, Carlalberto Guglielminotti, Vertreter von Engie EPS und „Young Global Leader 2020“ des World Economic Forum, wird zum Vorsitzenden des Board of Directors ernannt. Weitere Mitglieder werden seitens Stellantis Brigitte Courtehoux, CEO der Marke Free2Move und Mitglied des Global Executive Committee von Stellantis, sowie Davide Mele, stellvertretender COO Enlarged Europe. Als Vertreter von Engie EPS werden Luigi Michi, früher Head of Strategy and System Operation bei Terna und Executive Vice President bei Enel, sowie Giovanni Ravina, Chief Innovation Officer Engie EPS, in das Gremium berufen.

Sobald alle kartellrechtlichen Genehmigungen vorliegen, wird der Abschluss der Transaktion für das zweite Quartal 2021 erwartet.